1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

Miss Germany (MGC): Sophie Breuer träumt vom Finale - und vom Eiskunstlauf

Erstellt:

Von: Sebastian Reichert

Miss Germany Wahl (MGC): Sophie Breuer aus Lohr im Spessart in Unterfranken (Bayern) ist in den Top 22.
Miss Germany Wahl (MGC): Sophie Breuer aus Lohr im Spessart in Unterfranken (Bayern) ist in den Top 22. © Gerrit Noppel/Cherrytree Mediadesign

Sophie Breuer aus Lohr am Main in Unterfranken (Bayern) hat es bei der Miss Germany Wahl (MGC) 2022 in die Top 22 geschafft. Ein Traum der 22-Jährigen aus dem Spessart ist es, Eiskunstlauf zu lernen. Doch zunächst möchte sie ins Finale bei Miss Germany.

Lohr am Main - „Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Das fragt die Königin in dem bekannten Märchen „Schneewittchen“ der Brüder Grimm. Auch wenn der Fokus bei der Miss Germany Wahl nicht mehr nur auf Schönheit, sondern auf eine Botschaft der Teilnehmerinnen ausgerichtet ist, liegt der Bezug zu dem Märchen bei Sophie Breuer auf der Hand.

Die 22-Jährige, die es bei der Miss Germany Wahl (MGC) 2022 in die Top 22 geschafft hat, kommt aus der „Schneewittchenstadt“ Lohr am Main im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart in Bayern. „Verfolgt eure Träume, seid mutig und glaubt an euch!“ Das ist die Botschaft, auf die die angehende Kauffrau für Marketingkommunikation mit ihrer Teilnahme aufmerksam machen will.

Miss Germany (MGC): Sophie Breuer aus Unterfranken träumt vom Finale

Für Top-40-Kandidatin Melanie Panier aus dem Wartburgkreis in Thüringen gehört Sophie Breuer nun zu den Favoriten bei Miss Germany 2022. Kommt also auch die Miss Germany 2022 wieder aus einem Umkreis von 100 Kilometern um Fulda? (Lesen Sie auch hier: Fitnesstrainerin Mimi Ruth schafft es mit krasser Verwandlungsgeschichte bei der Miss Germany Wahl in Top 5 Hessen).

Bei der Miss Germany Wahl (MGC) 2021 war Anja Kallenbach aus Tiefenort in Thüringen, die Wurzeln in der Rhön hat und vor einigen Jahren die jüngste Tegut-Filialleiterin war, zur schönsten Frau aus Deutschland gewählt worden. Sich selbst betrachtet Sophie Breuer indes nicht als Favoritin, wenngleich sie jetzt schon in das Finale, sprich in die Top 10 möchte.

Doch zunächst gehen die Top 22 Anfang Februar 2022 in das „Personality Camp“, in dem die Teilnehmer in den Bereichen Social Media, Kommunikation, Persönlichkeitsverwirklichung, Gesundheit und Finanzen gecoacht werden. Im erstmals veranstalteten Halbfinale werden dann die Top 10 gekürt. Das „Miss Germany“-Finale steigt am 19. Februar 2022 in Europa-Park in Rust.

Während sich Melanie Panier, die in der Krayenberggemeinde im Wartburgkreis beheimatet ist und im Ortsteil Dorndorf am Nordrand der Rhön in Thüringen wohnt, bei der Miss Germany Wahl für das Thema Inklusion stark gemacht hat, kämpft Sophie Breuer aus Unterfranken dafür, dass man sich auf Social-Media-Kanälen nicht inszenieren braucht.

Miss Germany Wahl (MGC): Sophie Breuer aus Lohr in Unterfranken zeigt sich auf Instagram auch ungeschminkt oder legt ihr Problemzonen offen.
Miss Germany Wahl (MGC): Sophie Breuer aus Lohr in Unterfranken zeigt sich auf Instagram auch ungeschminkt oder legt ihr Problemzonen offen. © privat

Anfang 2021 machte sie sich als „Content Creator“ nebenberuflich selbständig. Früher sei es bei Social Media für sie nur um Selbstdarstellung gegangen, gesteht sie. Eine perfekte Welt sollte suggeriert werden. Nun zeigt Sophie Breuer unter anderem auf ihrem Instagram-Kanal „sophiebreuer99“, dass eben nicht alles so perfekt ist, wie es scheint.

„Ich möchte auch darauf aufmerksam machen, dass man schon in jungen Jahren andere inspirieren kann“, sagt die 22-Jährige aus dem Spessart. „Man kann auch schon im Alter von 15 Jahren wissen, was man möchte. Zu machen, was man will, lohnt sich. Ich möchte für Jugendliche ein menschliches und nahbares Vorbild auf Social Media sein.“

Miss Germany (MGC): Sophie Breuer spricht von „super wichtiger Message“

Schon als Schülerin der Lohrer Realschule im Alter von 16 Jahren begann das älteste von vier Kindern mit ihrem Instagram-Kanal. Dieser sei aber erst 2018 richtig ins Rollen gekommen, als sie dort Fotos von ersten Shootings veröffentlich habe (lesen Sie auch hier mehr: Tour de France, Tegut, Dagmar Wöhrl - Miss Germany Anja Kallenbach ist die letzte Miss Thüringen).

Nach dem Abitur an der FOS Aschaffenburg nahm Sophie Breuer sich ein Jahr Pause und reiste unter anderem fünf Wochen durch die USA. „Von dieser Reise habe schon geträumt, als ich etwa zwölf Jahre alt war“, berichtet die Miss-Germany-Kandidatin, die im Faschingsverein Sendelbach unter anderem Garde tanzt - zumindest, wenn nicht gerade Corona-Zeit ist.

Ganz passend zu ihrem Hobby hat sie auch noch einen Traum für die Zeit nach MGC: „Ich würde gerne Eiskunstlauf lernen“, sagt Sophie Breuer. Doch zunächst soll sie die Reise nach Möglichkeit erst ins Finale bei Miss Germany führen. Doch selbst, wenn es damit nicht klappen würde, habe sich die Teilnahme für sie schon gelohnt, erklärt die Unterfränkin, die aktuell noch in Würzburg arbeitet.

Video: Miss Germany Wahl 2021 - Anja Kallenbach ist die schönste Frau in Deutschland

„Ich habe bei Miss Germany so viele starke Personen kennengelernt - mich mit so vielen Themen beschäftigt, von denen ich teilweise vorher noch nie etwas gehört habe“, erzählt Sophie Breuer., die seit vier Jahren glücklich mit ihrem Freund liiert ist und nach ihrer Ausbildung hauptberuflich selbständig arbeiten will. „Das schätze ich sehr. Ich habe sehr viel dazugelernt.“

Als Beispiel nennt die 22-Jährige unter anderem den Austausch mit der ersten non-binären Person im Wettbewerb, mit dem 23 Jahre alten Model Tini aus Bayern. „Ich gönne den Sieg jedem von uns“, sagt Sophie Breuer abschließend. „Jede von uns hat eine super wichtige Message.“ (Lesen Sie auch hier: Miss Thüringen: Ich möchte zeigen, dass man auch als Spätstarter erfolgreich sein kann).

Auch interessant