1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

Erdbeermond: Am 14. Juni 2022 können Sie einen besonders schönen Vollmond genießen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Magdalena von Zumbusch

Erdbeermond über Berlin
Heute lohnt sich der Blick gen Himmel. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Der Vollmond am 14. Juni hat viele Namen, die Lust machen auf einen Sommerabend: Rosenmond, Honigweinmond, heißer Mond. Wie Sie das Himmelsphänomen am besten beobachten.

München - Am 14. Juni 2022 wird der sogenannte Erdbeermond erwartet. Der Vollmond hat in dieser Nacht oft eine leicht rötliche Färbung und ist in diesem Jahr besonders stark zu sehen.

Erdbeermond am 14. Juni 2022: Die vielen Namen des Vollmondes

Alljährlich folgt auf den sogenannten Blumenmond im Mai im Juni der Erdbeermond. Die alte deutsche Bezeichnung Brachmond oder Brachet gehe auf die Dreifelderwirtschaft zurück, bei der die landwirtschaftliche Fläche in drei Teile aufgeteilt und dann im jährlichen Wechsel bewirtschaftet wurde, berichtet das Astrologie-Forum timeanddate.de: Im Monat Juni sei traditionell das Brachfeld bearbeitet worden.

Die Algonkin, ein Stamm amerikanischer Aborigines, hätten den Mond nach einer Erntefrucht benannt, so timeanddate.de: Im Juni reifen in der Heimat der Algonkin die Walderdbeeren – so entstand der Name Strawberry Moon, also Erdbeermond. Auch eine Rolle bei der Namensgebung hat wohl die rötliche Färbung gespielt, die der Vollmond im Juni bei seinem Auf- und Untergang hat.

Der Erdbeermond im Juni 2022: Auch ein Supermond

Und timeanddate.de berichtet von weiteren Namen für den Vollmond im Juni, die nach einer schönen Sommernacht klingen: Honigmond, Rosenmond, heißer Mond, Honigweinmond.

Der Erdbeermond in diesem Juni wird zudem ein Supermond sein, wie Merkur.de berichtet: Kommt der Mond der Erde besonders nahe, erscheint er naturgemäß größer als gewöhnlich. Fällt dieser Zeitpunkt mit dem Vollmond oder Neumond zusammen, spricht man umgangssprachlich vom „Supermond“, ist auf timeanddate.de nachzulesen.

Video: Blutmond und Supermond: Wie und wo kommt es dazu?

Besonders spektakulär und fotogen ist der Supermond, wenn er direkt nach Mondaufgang oder kurz vor Monduntergang knapp über dem Horizont steht. Dann sorgt ein psychologisches Phänomen namens Mondtäuschung dafür, dass uns der Mond noch größer erscheint.

Auch andere spannende Himmelsphänomene warten 2022 noch auf Sie: Im Oktober etwa kann von Deutschland aus eine partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden.

Auch interessant