Das Logo vom privaten Fernsehsender RTL.
+
Das Logo vom privaten Fernsehsender RTL.

Ableger von Radio Luxemburg

RTL: TVNow, Live, Sendungen und Programm - Alle Infos zum privaten Fernsehsender

  • Selina Eckstein
    vonSelina Eckstein
    schließen

RTL ist einer der größten privaten Fernsehsender in Deutschland. Vor allem die Daily-Soaps sind aus dem Vorabendprogramm des Senders nicht mehr wegzudenken. Die Zuschauer können sich Serien, Sendungen und Filme zudem online bei TVNow anschauen.

Köln - RTL Television, kurz RTL (abgeleitet von Radio Télévision Luxembourg), ist ein Privatsender der RTL Group mit Sitz in Köln. Er ist als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms Radio Luxemburg entstanden. In den ersten Jahren gab es noch den Senderzusatz „plus“. RTL Television beschäftigt neben den Nachrichten und der Technik etwa 500 fest angestellte Mitarbeiter (Stand: August 2010).

Gründer und EigentümerRTL Group
Sendestart 2. Januar 1984 (als RTL plus)
Geschäftsführer Jörg Graf
Sitz Köln (seit 1988), davor in Luxemburg (1984–1987)

Der Marktanteil (Zuschauer ab drei Jahren) lag 2019 bei 8 Prozent. Im Dezember 2020 lag dieser Wert bei 7,5 Prozent. Der Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 19 Jahren wiederum lag im Dezember 2020 bei 10,7 Prozent. Bei den privaten Fernsehsendern ist RTL somit der TV-Sender mit dem höchsten Marktanteil. Nur das ZDF und Das Erste haben als öffentlich-rechtliche Sender höhere Werte.

TVNow: RTL-Mediathek bietet verpasste Serien und Livestreams an

Mit dem RTL-Livestream können die Zuschauer Filme, Serien und Shows online streamen, während diese gleichzeitig im Fernsehen übertragen werden. Das RTL-Fernsehprogramm kann online von den Zuschauern auf dem Laptop, Tablet oder dem Handy verfolgt werden. Für die mobilen Endgeräte ist zudem eine App verfügbar.

Die Mediathek von RTL, TVNow, wurde 2007 als RTLnow gegründet. Die Umbenennung in TVNow erfolgte im März 2016. Auf der Plattform gibt es neben dem RTL-Fernsehprogramm einzelne Bereiche zu den verschiedenen Sendern der Mediengruppe RTL. Serien und Shows, die bei RTL zu sehen sind, können nach der Ausstrahlung sieben Tage kostenfrei auf TVNow angesehen werden, einige ausgewählte Inhalte auch über einen längeren Zeitpunkt oder dauerhaft. Kostenfreie Angebote können ohne Anmeldung angesehen werden.

Nach Ablauf der Zeit können einzelne Folgen oder Filme für eine Gebühr gekauft werden und dadurch beliebig oft angesehen werden. Dafür ist allerdings eine kostenlose Registrierung und das Hinterlegen von Zahlungsdaten notwendig. Bei TVNow ist es außerdem möglich, ein Paket zu buchen - nämlich „TVNow Premium“. TVNow bietet zurzeit 4 Pakete an: Free, TV Only (Live-TV sowie Pay TV werden freigeschaltet), Premium und Premium+. Finanziert werden die kostenfreien Angebote durch Videowerbung, die vor, während und nach dem eigentlichen Inhalt gezeigt wird. Auch bei der kostenpflichtigen Premium-Variante wird Werbung geschaltet, jedoch nur maximal ein Spot. Im neuen Paket Premium+, das es seit April 2020 gibt, ist keine Werbung zu sehen. Außerdem können Serien, Shows sowie Filme aus dem RTL-Fernsehprogramm auf zwei Endgeräten gleichzeitig gestreamt werden.

Die Mediengruppe RTL Deutschland besitzt die Streaming-Plattform TVnow.

RTL: Diese Serien sind aus dem Programm nicht mehr wegzudenken

Drei Serien, auch Daily Soaps oder Seifenopern genannt, sind aus dem Programm von RTL nicht mehr weg zu denken: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Unter uns“ und „Alles was zählt“.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ): Die erfolgreichste Serie ihres Genres läuft auf RTL

Seit 1992 wird „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, oft als GZSZ abgekürzt, montags bis freitags bei RTL um 19.40 Uhr im Vorabendprogramm ausgestrahlt. Sie gilt als erfolgreichste deutsche Serie ihres Genres. Die Dreharbeiten begannen am 16. März 1992 zunächst in den Berliner Union Film Studios in Berlin-Tempelhof. Die erste Episode wurde am 11. Mai 1992 gesendet. 1995 zog die Crew nach Potsdam um, wo seither gedreht wird. Die Episoden werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert. Am 18. Mai 2016 wurde die 6000. Episode ausgestrahlt.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ handelt von überwiegend jungen Personen aus einem Kiez in Berlin-Mitte. Das Leben dieser Personen wird mit seinen Höhen und Tiefen aus allen Bereichen des Lebens dargestellt. Die Zuschauer sehen, wie die Figuren bei „GZSZ“ teils erhebliche Entwicklungen und Veränderungen ihrer Persönlichkeiten durchleben, ausgelöst durch äußere Geschehnisse. Die Haupthandlungsstränge erstrecken sich meist über mehrere Monate, wobei auch kürzere Nebenhandlungsstränge eingebunden sind, die nur einige Folgen in der RTL-Serie zu sehen sind. Die langjährigste und wohl markanteste Figur der Serie ist Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim „Jo“ Gerner.

Video: Die tragischsten Todesfälle bei GZSZ

RTL: Die Daily-Soap „Unter uns“ ist fester Bestandteil im Nachmittagsprogramm

Unter uns“ wird seit dem 28. November 1994 montags bis freitags um 17.30 Uhr im Nachmittagsprogramm von RTL gesendet. Zentraler Ort der Serie ist die fiktive Schillerallee 10. Im Laufe der Zeit sind verschiedene Familien ein- und ausgezogen. Zudem gibt es die Dach-WG mit häufig wechselnden Bewohnern. „Unter uns“ wird von der Produktionsfirma UFA Serial Drama produziert.

Die Hauptbesetzung lässt sich bei „Unter uns“ in drei Altersklassen einteilen: Teenager (Spielalter circa 16-20 Jahre), junge Erwachsene (20-30 Jahre) sowie die „Elterngeneration“ (ab 35 Jahre aufwärts). Es werden alle drei Altersklassen mit Geschichten in der RTL-Serie bedient, um ein breites Publikumsinteresse abzudecken. Aus demselben Grund sind in „Unter uns“ nahezu alle Formen des Zusammenlebens vorhanden: vom lang andauernden Eheglück über Patchworkfamilien bis hin zur Teenagerliebelei. Zudem wird seit 2011 auch das Thema Homosexualität behandelt.

Seit 2006 im Vorabendprogramm von RTL: In „Alles was zählt“ geht es um Eiskunstlauf

„Alles was zählt“, kurz AWZ, ist neben „GZSZ“ und „Unter uns“ die dritte Daily-Soap, die täglich auf RTL zu sehen ist. Sie wird seit dem 4. September 2006 im Vorabendprogramm um 19.05 Uhr ausgestrahlt und von der UFA Serial Drama produziert. Die Handlung der Serie spielt in und um Essen. Seit Beginn von „Alles was zählt“ nahm der Eiskunstlauf einen hohen Stellenwert in der RTL-Serie ein. Dieses Thema rückte jedoch 2012 in den Hintergrund, bis es schließlich 2013 vorerst beendet wurde. In den weiteren Jahren folgten Sportarten, wie Tanzen, Boxen und Fußball. Seit dem 7. Oktober 2015 ist der Eiskunstlauf wieder die begleitende Sportart.

„Alles was zählt“ spielt in einer Siedlung im fiktiven Essener Bezirk Schotterberg. Im Mittelpunkt stehen die Intrigen und Machenschaften der einflussreichen Familie Steinkamp. Die zentrale Kulisse der RTL-Serie ist das Steinkamp-Zentrum, wo viele Hauptfiguren arbeiten. Weitere Handlungsorte sind die Steinkampvilla, sowie einige Wohnungen und eine WG der Hauptfiguren, aber auch die Eishalle. Die ehemalige „Unter uns“-Darstellerin Tanja Szewczenko spielte zu Beginn die Hauptrolle der Diana Sommer. Nachdem sie zwischenzeitlich ausgestiegen war, kehrte die Schauspielerin von Sommer 2016 bis November 2018 in die RTL-Serie zurück.

„RTL aktuell“: Das ist die Hauptnachrichtensendung des privaten Senders

RTL aktuell“ ist die Hauptnachrichtensendung bei RTL. Die 20-minütige Sendung wird täglich um 18.45 Uhr im Vorabendprogramm live aus Köln ausgestrahlt. RTL aktuell ist Teil der Nachrichtensparte bei RTL. Die Sendung wurde erstmals am 2. Januar 1984 um 18.53 Uhr unter dem Namen „7 vor 7 – Die Bilder des Tages“ ausgestrahlt. Moderiert wurde die Nachrichtensendung von Hans Meiser, der auch die in RTL aktuell umbenannte Erstsendung am 5. April 1988 moderierte. Mit zunehmendem Kabel- und Satellitenempfang und dem Umzug des Senders nach Köln wurde die Sendezeit auf 18.45 Uhr angepasst.

Nach einer Neuauflage im August 2004 wird RTL aktuell nun aus der sogenannten RTL-News-World gesendet. Der Sender bezweckt damit, dass die Nachrichten aus dem virtuellen Fernsehstudio in Köln noch zuschauerfreundlicher präsentiert werden können. Besonders durch den Einsatz von Grafiken sollen den Zuschauern komplizierte Sachverhalte anschaulich vermittelt werden können.

Weitere Nachrichtensendungen von RTL sind: „Guten Morgen Deutschland“, „Punkt 12“, „RTL Nachtjournal“ sowie „RTL News“. Außerdem gibt es „RTL Aktuell Spezial“. Dabei handelt es sich um eine planmäßige Sendung über ein festgelegtes Thema. Am 10. Juni 2014 wurde erstmals diese Sendung zum Gewitter über Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen live ausgestrahlt.

Seit 1992 moderiert Peter Klöppel „RTL aktuell“ - Gründer der RTL Journalistenschule

Seit April 1992 wird RTL aktuell von Peter Klöppel moderiert. Von 2004 bis 2014 war der Journalist aus Frankfurt, der mit vollständigem Namen Peter Gert Johannes Klöppel heißt, Chefredakteur von RTL. Am 30. Juli 2014 gab der Fernsehmoderator seinen Rücktritt vom Amt des RTL-Chefredakteurs bekannt, um öfter die Familie seiner Frau in Amerika besuchen zu können. Er bleibe aber weiterhin Chefmoderator bei RTL aktuell, sagte er damals. Darüber hinaus gründete Peter Klöppel 2001 die RTL Journalistenschule für TV und Multimedia, deren Direktor er seitdem ist. Außerdem ist er zusammen mit Leonhard Ottinger auch deren Geschäftsführer.

Bei „Bauer sucht Frau“ (RTL) hoffen Landwirte auf die große Liebe

Seit 2005 wird das Format „Bauer sucht Frau“ auf RTL ausgestrahlt. Moderiert wird die Doku-Soap von Inka Bause. Bei „Bauer sucht Frau“ geht es um Landwirte und Landwirtinnen, die einen Lebensgefährten suchen. Mehrere Monate vor Beginn der Staffel werden die Kandidaten bei RTL vorgestellt. Die Bewerber können ihnen dann persönliche Briefe schreiben.

Aus den eingegangenen Bewerbungen wählen die Landwirte und Landwirtinnen in der Regel zwei Bewerber aus, die zum Kennenlernen auf ein Scheunenfest eingeladen werden. Hier können sich die Bauern für einen oder beide Kandidaten entscheiden. Auf dem Hof müssen sich die angehenden Bauern und Bäuerinnen auf dem Feld und im Stall beweisen und versuchen, das Herz des jeweiligen Bauern zu erobern. Nach einer Woche gehen die Paare wieder getrennte Wege. Ob sich am Ende eine feste Beziehung gebildet hat, wird den Zuschauern in der Finalshow von „Bauer sucht Frau“ bei RTL gezeigt.

  • Folgende RTL-Sendungen sind unter den TV-Zuschauern ebenfalls beliebt:
  • Alarm für Cobra 11 (Seit 1996)
  • Wer wird Millionär? (1999)
  • Deutschland sucht den Superstar (2002)
  • Der Bachelor/ Die Bachelorette (beide seit 2004)
  • „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ (2004)
  • Let‘s Dance (2006)
  • Das Supertalent (2007)
  • Der Lehrer (2009)
  • Undercover Boss (2011)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema