Gastjuror Ricky Saward

Das gab es „The Taste“ (Sat.1) noch nie! Kandidaten müssen vegane Gerichte kochen

  • Selina Eckstein
    VonSelina Eckstein
    schließen

Viertelfinale bei „The Taste“ (Sat.1): Und auf die Kandidaten wartet eine ganz besondere Herausforderung. Sie müsse Gerichte zum Motto „Vegane Küche“ zubereiten.

Unterföhring - Eine neue Herausforderung wartet im Viertelfinale von „The Taste“ (Sat.1) auf die Kandidatinnen und Kandidaten. „Als ich das Thema für heute zum ersten Mal gesehen habe, musste ich schon ein bisschen schlucken. Denn auf der Skala der anspruchsvollen Aufgaben ist es von 1 bis 10 auf jeden Fall eine 11“, sagt Moderatorin Angelina Kirsch zu Beginn der Sendung. „Für geniales Kochen brauchen wir nicht unbedingt Fisch oder Fleisch – oder überhaupt tierische Produkte. Denn die modernste und zukunftsweisendste Art zu kochen ist vegan.“

Den Gastjuror, der für das Motto „Vegane Küche“ eingeladen wurde, bezeichnet die Moderatorin in der Sat.1-Kochshow als „das Nonplusultra“ weltweit - und damit würde sie nicht übertreiben, ergänzt Angelina Kirsch. „Er ist der erste vegane Koch weltweit, der vom Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Der Guide Michelin hat an die Türe seines Restaurants den Green Star gehängt, weil sie so unfassbar nachhaltig arbeiten. Ich freue mich, dass er hier ist. Aus dem, mittlerweile weltbekannten, Seven Swans, aus Frankfurt am Main: Ricky Saward“, begrüßt die Moderatorin den Gastjuror aus Hessen bei „The Taste“.

The Taste (Sat.1): Das gab es noch nie! Kandidaten müssen vegan kochen

Frank Rosin, der mit Tanja noch eine Kandidatin in seinem Team hat, freut sich über den Gastjuroren: „Ricky ist ein mega Kollege. Er ist jemand, der die vegane Küche sehr authentisch und nachhaltig zelebriert.“

Juror Tim Raue, dessen Team noch aus vier Kandidatinnen und Kandidaten besteht, ergänzt: „Ricky gehört zu dieser Riege von Köchinnen und Köchen, die sehr puristisch sind. Für sie steht eine Zutat im Vordergrund und die kann leicht beleuchtet werden. Aber da geht es nicht darum, fünf oder sechs Komponenten auf einen Löffel zu packen.“ (Lesen Sie auch: The Taste (Sat.1): Wer ist raus und wer ist weiter? Diese Kandidaten kämpfen 2021 um den Sieg)

Ricky Saward schwört auf das „Farm to Table“- und „Root to Leaf“-Konzept, wie er bei „The Taste“ (Sat.1) verrät: „Also alles verwenden, was das Produkt hergibt; fermentieren, einlegen, einkochen. Das ist das, was einen Gast hier erwartet.“ Außerdem gibt er Einblicke in die Arbeit im Seven Swans: „Wir verzichten auf Gewürze, auf alle Zutaten von Übersee, wir nutzen kein Olivenöl, keinen Zitronensaft und keine Avocados. Wir suchen unsere Fette in Produkten, wir suchen unsere Proteine und schauen auch, dass alle Nährstoffe drinnen sind.“

Und weiter: „Wir sind sehr viel unterwegs, wir gehen vor die Tür und sammeln fast 80 Prozent unserer Sachen selbst ein. Wir sind kreativ und noch lange nicht am Ende. Es wird noch nicht langweilig. Auch mit simplem Gemüse, das jeder im Supermarkt bekommt, kann man tatsächlich spannende Geschichten machen.“

Gastjuror Ricky Saward bringt das Motto „Vegane Küche“ mit. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Bei „The Taste“ erwartet der Gastjuror von den Kandidatinnen und Kandidaten in erster Linie, dass sie viel Spaß haben, vegan zu kochen. „Ich bin gespannt, ob da auch etwas Kreatives dabei ist, was nicht jeder macht.“

In der vergangenen Woche machten die Kandidaten bei „The Taste“ eine kulinarische Reise nach Asien. Bei der Verkostung hatte es jedoch ein Drama bezüglicher einer Frühlingsrolle gegeben, weshalb die Kandidatin sich über den Gastjuror The Duc Ngo aufregte.

Sat.1-Show: Diese Aufgaben warten bei „The Taste“ auf die Kandidaten

Die Hobby- und Profiköche müssen sich in der ersten Runde im Viertelfinale von „The Taste“ (Sat.1) mit den Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser auseinandersetzen. Im Solokochen stellt Ricky Saward seine Geheimzutaten Mohn, Leinsamen und Buchweizen zur Verfügung, bis sich die Kandidatinnen und Kandidaten in der finalen Runde kreative Speisen aus der Kartoffel überlegen dürfen.

Welches Los die Coaches für ihre Teams ziehen werden, das sehen die Zuschauerinnen und Zuschauer in der neuen Folge von „The Taste“ am Mittwoch, 13. Oktober, um 20.15 Uhr in Sat.1.

Rubriklistenbild: © Jens Hartmann/SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema