„Undercover Boss“ (RTL): Bien-Zenker-Geschäftsführer Marco Hammer vor und nach der Verwandlung für die TV-Show.
+
„Undercover Boss“ (RTL): Bien-Zenker-Geschäftsführer Marco Hammer vor und nach der Verwandlung für die TV-Show.

Neue Folgen

„Undercover Boss“ (RTL): Termine, Tränen von Siggi, Staffel 13 und die Frage: Fake oder echt? Alle Infos zur Sendung

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

„Undercover Boss“ (RTL) geht in die nächste Runde: Staffel 13 wird im Ende Januar/Anfang Februar 2021 gezeigt. Hier gibt es alle Infos zu der Sendung – die Frage „fake oder echt“? Sendetermine, Staffel 13, Kündigung, Vedes und Tränen von Siggi.

  • „Undercover Boss“ läuft 2021 in Staffel 13 auf RTL.
  • Im Text wird erklärt: So funktioniert „Undercover Boss“.
  • Fake oder echt? Auch diese zu „Undercover Boss“ viel gestellte Frage wird beantwortet.

Fulda - „Undercover Boss“ (RTL): Staffel 13 startet am Montag, 25. Januar 2021, um 20.15 Uhr. Staffel 13 von Undercover Boss“ besteht nur aus zwei Folgen. Die zweite Folge der Reality-TV-Sendung aus Deutschland wird am Montag, 1. Februar 2021, ab 20.15 Uhr laufen. Eine Folge von „Undercover Boss“ dauert seit 2019 (Staffel 11) ingesamt 120 Minuten – 90 Minuten Sendezeit plus 30 Minuten Werbung.

„Undercover Boss“ (RTL): Fake? Staffel 13, Kündigung, Vedes, Tränen von Siggi – alle Infos

Undercover Boss“ ist eine britische Doku-Soap des Fernsehsenders Channel 4. Erstmals wurde sie am 18. Juni 2009 gezeigt. Führungskräfte von erfolgreichen, großen Unternehmen arbeiten in dem Reality-TV-Format verdeckt („undercover“) als Hilfsarbeiter oder Praktikanten in der eigenen Firma mit ihren Mitarbeitern zusammen, um dadurch eine unverfälschte beziehungsweise andere Sicht in die Arbeitsabläufe im Unternehmen zu erhalten.

TitelUndercover Boss
Sender RTL Television
Erstausstrahlung28. März 2011
IdeeStephen Lambert
GenreReality-TV, Real-Life-Doku, Doku-Soap
ProduktionsunternehmenTower Productions
Länge90 Minuten (plus 30 Minuten Werbung)
Episoden55 (+ Specials) in 13 Staffeln

Seit 2011 gibt es einen „Undercover Boss“-Ableger in Deutschland, der seitdem vom privaten Free-TV-Sender RTL ausgestrahlt wird. Die erste Folge in Deutschland – „Undercover Boss“ war Mika Ramm vom Eismann Tiefkühl-Heimservice – wurde am 28. März 2011 gezeigt. 2021 wird Staffel 13 gesendet. Mit diesen beiden „Undercover Boss“ Folgen wurden von der RTL-Serie insgesamt bislang 13 Staffeln mit einem Umfang von jeweils zwei bis sechs Folgen produziert.

„Undercover Boss“ (RTL) ist Gewinner des Bayerischen Fernsehpreises

Bis 2018 hatte jede der „Undercover Boss“-Folgen hat eine Länge von etwa 45 Minuten. Seit 2019 haben die Folgen eine Länge von 90 Minuten. Verantwortlich für die Produktion ist die Tower Productions GmbH. Der deutsche Ableger erhielt 2013 den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie „Unterhaltung“. 2018 wurde das RTL-Format für die Goldene Kamera in der Kategorie „Bestes Dokutainment-Format“ nominiert.

Neben Deutschland wurde das Format auch in die USA sowie nach Österreich und in die Schweiz importiert. Zudem war die Serie in Australien, Kanada und Norwegen zu sehen. Als „Undercover Boss“ gingen in Deutschland in der RTL-Real-Life-Doku unter anderem schon die Chefs von diesen Top-Unternehmen auf Entdeckungstour durch ihren eigenen Betrieb: Eismann (Mika Ramm), Burger King (Andreas Bork), Kamps (Jaap Schalken), Pitstop (Stefan Kulas), Wienerwald (Swen Neumann), Zoo & Co. (Carsten Eisele), Warsteiner-Brauerei (Christian Gieselmann).

„Undercover Boss“ – fake oder echt? Das sagen Sender RTL und die Chefs

Interessant ist die Frage, „Undercover Boss“ (RTL) – fake oder echt, authentisch? Läuft alles nach einem vom Sender vorgefertigten Drehbuch ab oder wissen die Mitarbeiter der Unternehmen wirklich nicht, dass bei ihnen für „Undercover Boss“ gedreht wird? RTL erklärt dazu auf Nachfrage: „Alles passiert unter größter Geheimhaltung. Die Mitarbeiter der Unternehmen wissen vorher nichts von dem Undercover-Experiment.“

Die Mitarbeiter würden erst am am Ende bei der Begegnung mit dem Chef von „Undercover Boss“ erfahren. „Die Tarnung mit Dreharbeiten für die fiktive Sendung klappt gut.“ Das bestätigen so auch drei Chefs, die schon am TV-Experiment teilgenommen haben: Marco Hammer (Bien-Zenker), Thomas Sapper (Deutsche Fertighaus Holding/DFH) und Gregor Ries (Eder-Gruppe).

Wie funktioniert das RTL-Format „Undercover Boss“ genau?

„Dass man nicht erkannt wird, liegt wirklich an der große Mühe, mit der der Sender RTL zeitaufwändig und sehr professionell eine Geschichte konstruiert, die das Fernsehteam erklärt“, sagt Hammer. Und Ries fügt hinzu, warum die Tarnung bei „Undercover Boss“ funktioniert: aufgrund der professionell gemachten äußerlichen Verkleidung und – noch wichtiger – durch die Ablenkung mit einem anderen TV-Format, für das angeblich gedreht wird.

Wie bei einem Zauberer, bei dem einfache Zaubertricks erst durch Ablenkung funktionieren. „Es ist ganz klar nicht so, dass Dinge reingedreht werden, bei denen das Team die Mitarbeiter auffordert: Mach’s mal so oder so“, erklärte Sapper im Gespräch mit www.quotenmeter.de zur „Fake“-Frage bei „Undercover Boss“ (RTL). „Es ist so, dass die Mitarbeiter einfach arbeiten und die Kamera läuft mit.“

Aus der Region Osthessen waren bei „Undercover Boss“ (RTL) schon dabei: Bernd Müller (Metzgerei Robert Müller), Armin Alt (R+S solutions Holding) aus Fulda und zuletzt Marco Hammer (Bien Zenker), mit Dreharbeiten unter anderem im Werk in Schlüchtern. In der Folge mit dem Bien-Zenker-Chef wurde eine große Angst von Marco Hammer enthüllt, er musste er mit knallharten Urteilen („Tollpatsch“) seiner Mitarbeiter fertig werden, und seine Frau sorgte sich um den Fertighaus-Boss.

Episode/Boss (Firma)Datum/Staffel
1. Mika Ramm (Eismann)28. März 2011/Staffel 1
2. Marcus Smola (Best Western Hotels)4. April 2011/Staffel 1
3. Johannes Borgmann (ADCO Umweltdienste)11. April 2011/Staffel 1
4. Karsten Freigang (Joey’s Pizza Service)18. April 2011/Staffel 1
5. Andreas Bork (Burger King)5. September 2011/Staffel 2
6. Erich Peterhoff (Gebäudedienste Peterhoff )12. September 2011/Staffel 2
7. Jaap Schalken (Kamps)27. Februar 2012/Staffel 3
8. Stefan Kulas (Pitstop)5. März 2012/Staffel 3
9. Douglas Saurma (Malteser Hilfsdienst)12. März 2012/Staffel 3
10. Thomas Sapper (Deutsche Fertighaus Holding)19. März 2012/Staffel 3
11. Mario Pick (Welcome Hotels)26. März 2012/Staffel 3
12. Valerie Bönström (Mrs. Sporty)2. April 2012/Staffel 3
13. Swen Neumann (Wienerwald)10. September 2012/Staffel 4
14. Carsten Eisele (Zoo & Co.)17. September 2012/Staffel 4
15. Thomas Herzner (bauSpezi)24. September 2012/Staffel 4
16. Oliver Gross (SITA)1. Oktober 2012/Staffel 4
17. Horst Becker (ISOTEC Gebäudesanierung)15. April 2013/Staffel 5
18. Martin Paffenholz (Sunpoint)22. April 2013/Staffel 5
19. Michael Gomolka (Mister Minit)29. April 2013/Staffel 5
20. Matthias Machauer (Enchilada)6. Mai 2013/Staffel 5
21. Stephi Hopp (Heide Park Resort)13. Januar 2014/Staffel 6
22. Bernd Müller (Metzgerei Robert Müller)20. Januar 2014/Staffel 6
23. Michael Mücke (Acco)27. Januar 2014/Staffel 6
24. Hans Mosbacher (Stölting Service)10. Februar 2014/Staffel 6
25. Thomas Sander (Reisswolf)17. Februar 2014/Staffel 6
26. Jörg Lüssem (Johanniter-Unfall-Hilfe)12. Januar 2015/Staffel 7
27. Fabrizio Sepe, Stefanie Hilger (Serengeti-Park)19. Januar 2015/Staffel 7
28. Matthias Schubert (Euromaster)26. Januar 2015/Staffel 7
29. Werner Block (CAP Markt)2. Februar 2015/Staffel 7
30. Armin Alt (R+S solutions)9. Februar 2015/Staffel 7
31. André Schwämmlein (MeinFernbus/Flixbus)18. Januar 2016/Staffel 8
32. Lars Horstmann (easyApotheke)25. Januar 2016/Staffel 8
33. Armin Funk (Charles Vögele)1. Februar 2016/Staffel 8
34. Manuela Halm (Dormero)8. Februar 2016/Staffel 8
35. Reiner Block (TÜV Hessen)15. Februar 2016/Staffel 8
36. Maik Klokow (Mehr! Entertainment)16. Januar 2017/Staffel 9
37. Thomas Hoyer (Hoyer Unternehmensgruppe)23. Januar 2017/Staffel 9
38. Guido Laukamp (Nicko Cruises Flussreisen)30. Januar 2017/Staffel 9
39. Antje Dreißig (Bäckerei Dreißig)6. Februar 2017/Staffel 9
40. Ralph Schiller (FTI GROUP)13. Februar 2017/Staffel 9
41. Michiel Illy (Tropical Islands)29. Januar 2018/Staffel 10
42. Harald Piendl (Tropical Islands)5. Februar 2018/Staffel 10
43. Patrick G. Weber (Arko)12. Februar 2018/Staffel 10
44. Dr. Michael Freitag (Freitag Gruppe)19. Februar 2018/Staffel 10
45. Dirk Bader (Landgard)26. Februar 2018/Staffel 10
46. Christian Gieselmann (Warsteiner)21. Januar 2019/Staffel 11
47. Jasmin Schröter, Wolfram Simon-Schröter (Zeitfracht)28. Januar 2019/Staffel 11
48. Daniel Krauss (Flixmobility)4. Februar 2019/Staffel 11
49. Thomas Weckerlein (Wöhrl)11. Februar 2019/Staffel 11
50. Gregor Ries (Wöhrl)11. Februar 2019/Staffel 11
51. Stefanie Brandes (Aldiana)27. Januar 2020/Staffel 12
52. Achim Weniger (Vedes)3. Februar 2020/Staffel 12
53. Marco Hammer (Bien-Zenker )13. Juli 2020/Staffel 12
54. Tanja Larisch (EON Energie)25. Januar 2021/Staffel 13
55. Stefan Krause (Teamwork Instore Services)1. Februar 2021/Staffel 13
56. Niklas Köllner (WENKO)8. Februar 2021/Staffel 13

Wie funktioniert das „Undercover Boss“-Format genau? Die RTL-Sendung geht davon aus, dass aufgrund von Vorstandssitzungen, strategischen Meetings, Dauertelefonaten und ständigen Reisen und demzufolge 24-Stunden-Tagen und Arbeit oft an sieben Tage die Woche Firmenbosse den Kontakt zu ihren Mitarbeitern und der alltäglichen Arbeit im Unternehmen verlieren.

„Undercover Boss“ – fake oder echt? So läuft die Tarnung von RTL

Doch auch weil das Personal aber mit den Entscheidungen der Konzernspitze arbeiten und leben muss, wollen Chefs die Perspektive ändern und jobben bei „Undercover Boss“ unerkannt im eigenen Unternehmen, um sich ein genaues Bild von der Arbeit an der Basis zu verschaffen. Um in der RTL-Real-Life-Doku nicht erkannt zu werden, verändern sich Chefs zuvor ihre Kleidung und ihre Aussehen – zum Beispiel mit künstlichen Zähnen, Brille, Perücke, Haar-Extensions, neuer Frisur und neuer Identität.

Zudem wird bei „Undercover Boss“ (RTL) vorgegeben, eine Fernsehreportage oder -sendung über die getarnte Führungskraft zu drehen. Deshalb wird diese offen von einem Kamerateam begleitet. 2020 hieß die fiktive TV-Sendung, für die angeblich gedreht wurde, „2 Beginner – 1 Gewinner“. Die Mitarbeiter mussten ihren Boss, den vermeintlichen TV-Show-Kandidaten, in unterschiedlichen Kategorien wie Zuverlässigkeit, Lernbereitschaft und Belastbarkeit bewerten. Dafür gaben sie Punkte von 1 bis 10. 

Die Cover-Story wurde für die Staffel 13 (2021) wieder geändert. Dieses Mal lautet der Titel der fiktiven TV-Sendung, für die der Kameradreh erklärt wird, „Das Job-Karussell“. In unterschiedlichen Kategorien (Einsatz, Talent, Auftreten) bewerten die Mitarbeiter ihren getarnten Boss mit Schulnoten von 1 bis 6. Diese werden auch bei der Begegnung mit dem Chef am Ende wieder aufgegriffen.

„Undercover Boss“ (RTL): Mika Ramm versucht sich in der „Eismann“-Folge als Verkäufer an der Haustür.

Für jeweils sieben Tage wechseln nämlich vor die Vorstände bei „Undercover Boss“ von oben nach unten an die Basis. Der Chef wird in der RTL-Sendung von seinen eigenen Mitarbeitern angelernt und verbringt den kompletten Arbeitstag mit ihnen. So erhalten die Führungskräfte interessante und neue Einblicke, die sie zum Überdenken mancher Arbeitsprozesse anregen. Fragen, wie die folgenden werden dabei beleuchtet: Gibt es Schwachstellen in meiner Firma? Wie können die Arbeit und die Bedingungen für meine Mitarbeiter verbessert werden? Und nicht zuletzt: Bin ich ein guter Chef?

„Undercover Boss“ (RTL): Andreas Bork schleppt in der Burger-King-Folge Kisten.

Am Ende der Woche kommt es dann zur Auflösung: Der „Undercover Boss“ gibt sich seinen Mitarbeitern bei einer Einladung in die Firmenzentrale zu erkennen. Das sorgt meist für eine große Überraschung. Gemeinsam werden die Erfahrungen der Arbeitswoche besprochen. Zum Abschluss der RTL-Sendung erhalten die Mitarbeiter vom Geschäftsführer zudem noch Belohnungen oder Geschenke, wie einen Gutschein, eine Reise oder auch eine Beförderung.

„Undercover Boss“ (RTL): Gab es schon mal eine Kündigung nach der Sendung für Mitarbeiter?

Gab es auch schon eimal am Ende eine Kündigung? Bei einer „Undercover Boss“-Folge mit dem Chef der easyApotheke erhielt eine Mitarbeiterin am Ende ein Seminar in Mitarbeiterführung geschenkt. Mit der Bemerkung „Von zehn Punkten, kriegst du null von mir!“ hatte sie ihren getarnten Chef in der RTL-Sendung gedemütigt. Immerhin erhielt sie im Nachklang keine Kündigung.

„Undercover Boss“ (RTL): Christian Gieselmann arbeitet in der Warsteiner-Brauerei-Folge an der Hopfenmaschine.

Sehr emotional ging es beispielsweise im Finale der „Undercover Boss“-Folge mit „Vedes-Chef“ Achim Weniger zu.. Er hatte sich als TV-Kandidat Siggi in sein eigenes Unternehmen eingeschleust und kämpfte bei einem Mitarbeiter-Gespräch am Ende mit den Tränen und erkannte dass Macht einsam macht. Verpasste Folgen von „Undercover Boss“ (RTL) kann man sich übrigens online bei TV NOW ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren