Bei einem schweren Alleinunfall stürzte eine Autofahrerin bei Wächtersbach 20 Meter tief einen Abhang hinunter. (Symbolfoto)
+
Bei einem schweren Alleinunfall stürzte eine Autofahrerin bei Wächtersbach 20 Meter tief einen Abhang hinunter. (Symbolfoto)

20-Jährige schwer verletzt

Corsa-Fahrerin stürzt 20 Meter tief ab: Feuerwehr sucht Unfallstelle – „mehr als große Schutzengel“

Noch viel Glück hat eine junge Frau bei einem schweren Unfall bei Wächtersbach im Main-Kinzig-Kreis gehabt. Die 20-Jährige war mit ihrem Auto 20 Meter eine Böschung hinabgestürzt, konnte aber schwer verletzt noch einen Notruf absetzen.

Wächtersbach - Die Autofahrerin aus Wächtersbach war am Freitagabend gegen 21.30 Uhr auf der Landstraße L3201 zwischen Wächtersbach und Biebergemünd-Neuwirtheim unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn kam sie in einer Kurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße und stürzte ein Abhang hinab*.

Die Frau wurde schwer verletzt. Sie erlitt Frakturen an beiden Beinen. Kein weiterer Verkehrsteilnehmer hatte allerdings den Alleinunfall mitbekommen. Die Feuerwehr konnte die Unfallstelle deshalb nicht sofort finden. Mit Hilfe eines vorbeifahrenden Zugs lokalisierten die Einsatzkräfte dann den Opel im Abhang. *FuldaerZeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren