1. Fuldaer Zeitung
  2. Politik & Wirtschaft

„Weltuntergangsflugzeug“ defekt? Flugshow bei Moskauer Militärparade zum 9. Mai abgesagt

Erstellt:

Von: Markus Hofstetter

Flugshows sind Bestandteil der Militärparaden, mit denen Russland dem Sieg über Nazi-Deutschland gedenkt. Doch diese wurden kurzfristig abgesagt.

Moskau - Der Jahrestag zum Gedenken des Sieges über Nazi-Deutschland wird in Russland am 9. Mai mit landesweiten Militärparaden gefeiert. In Moskau marschieren dazu Tausende Soldaten über den Roten Platz, gefolgt von Panzern, gepanzerten Fahrzeugen und Raketenwerfern.

Eigentlich sollte es bei der diesjährigen Parade in Moskau auch eine Flugshow mit 77 Flugzeugen und Hubschraubern geben. Medienberichten zufolge war geplant, dass acht Mig-29-Kampfjets als Zeichen für den Ukraine-Konflikt ein „Z“ am Himmel bilden. Noch am 7. Mai fand eine erfolgreiche Generalprobe statt.

Militärparaden in Russland am 9. Mai: Flugshow in Moskau offiziell wegen des Wetters abgesagt

Doch dieser Teil der Feierlichkeiten wurde kurzfristig abgesagt. „Der Luftteil findet wegen des Wetters nicht statt“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow der staatlichen Nachrichtenagentur Tass am Montag. Dabei war während der Parade der Himmel über dem Roten Platz heiter bis wolkig. Es gab keinen Regen.

Am Vorabend der Parade hatte nach Informationen der dpa der Direktor des staatlichen Wetterdienstes Gidrometzentr, Roman Wilfand, die Durchführung der Flugschau noch als wahrscheinlich bezeichnet. Die Wetterbedingungen würden dies voraussichtlich zulassen, da die Wolkendecke höher als 300 Meter sei und die Wolken zudem mit Chemikalien auseinander getrieben werden könnten, sagte er.

Russlands „Weltuntergangsflugzeug“ vom Modell Iljuschin Il-80 über Moskau.
Russlands „Weltuntergangsflugzeug“ vom Modell Iljuschin Il-80 über Moskau (Archivfoto). © Mikhail Tereshchenko/Imago

Militärparaden in Russland am 9. Mai: ist das „Weltuntergangsflugzeugs“ defekt?

Doch Bild will den wahren Grund erfahren haben, wegen dem die Flugshow abgesagt wurde. Das Portal berichtet unter Bezugnahme auf Insider, es habe einen Defekt am sogenannten „Weltuntergangsflugzeug“, das an der Flugshow teilnehmen sollte, gegeben. Dabei handelt es sich um eine Spezialkonstruktion der Iljuschin II-80, von dem aus Russlands Präsident sein Land im Falle eines Atomkrieges aus der Luft regieren kann. Das Gegenstück dazu ist die Air Force One des US-Präsidenten.

Militärparaden in Russland am 9. Mai: Flugshow auch in anderen Städten abgesagt

Offiziell witterungsbedingt ausgefallen, sind auch die Flugshows als Teil der Militärparade in den russischen Millionenstädten St. Petersburg, Jekaterinburg, Nowosibirsk und Samara. Auch in Russlands Fernem Osten, in den Städten Chabarowsk und Komsomolsk-am-Amur, wurden geplante Flugeinlagen abgesagt.

In der Millionenstadt Wolgograd, die zum Jubiläum des Weltkriegsendes für einen Tag wieder in Stalingrad umbenannt wurde, war die Luftwaffe bei der Parade hingegen zu sehen.

Auch interessant