Elon Musk, Vorstandsvorsitzender von Tesla.
+
Ein Großauftrag von Hertz katapultiert Elon Musk in den Börsenolymp. (Symbolbild)

Ohne Mengenrabatt

Tesla: Großauftrag von Hertz katapultiert Elon Musk in Börsenolymp

  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Autovermieter Hertz beschert Tesla ein Milliardengeschäft und bestellt 100.000 Elektroautos. Der Deal katapultiert Elon Musk in den Börsenolymp.

Palo Alto (USA) – Grade erst hat Tesla ein weiteres Rekordquartal verkündet, da klingeln die Kassen des Elektroauto-Pioniers erneut. Denn das US-Unternehmen hat einen lukrativen Großauftrag an Land gezogen, der zeigt, dass an der Elektromobilität kein Weg mehr vorbeiführt. Denn: Offenbar wollen nun auch Autovermieter ihre Flotten elektrifizieren.
24auto.de weiß, warum Tesla davon profitiert.*

Demnach hat der Autovermieter Hertz auf einen Schlag 100.000 Elektroautos bei Tesla* bestellt. Es handelt sich dabei um die bisher größte Bestellung von Elektroautos. Dieser Deal ist auch deswegen bemerkenswert, weil Hertz noch im Mai 2020 Insolvenz angemeldet hat. Erst im Juli dieses Jahres schied Hertz aus dem Insolvenzverfahren aus. Elon Musk und Tesla katapultierte das Geschäft mit Hertz direkt in den Börsenolymp. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren