Kommentar: Augen auf beim Abbiegen und Aussteigen!

29. August 2015
Fulda

Seit einigen Tagen fährt unser Autor mit dem Fahrrad zur Arbeit – gesund und so. Würde er nicht vorausschauend fahren, so läge er längst im Krankenhaus – bestenfalls. Im Namen aller Zweiradfahrer in der Region: Liebe Autofahrer, bitte passt besser auf.

Von unserem Redaktionsmitglied Daniel Krenzer

Die Petersberger Straße hinunter geht es auch auf zwei Rädern schnell voran, erst recht nach der lobenswerten Erneuerung des Schutzstreifens. Vor jeder Kreuzung gilt aber höchste Vorsicht. Denn mindestens zwei von drei Autofahrern biegen einfach rechts ab, ohne auf den genutzten Radweg rechts neben sich zu achten. Okay, oft ist dort in Fulda nun wirklich niemand unterwegs – zu unattraktiv ist Radfahren in der Barockstadt mit ihren Hügeln und teils grauenhaften Radwegen. Ab und an kommt es aber vor.

Wer ein echtes Abenteuer erleben möchte, möge auf dem Rad einmal die Pacelliallee und Künzeller Straße hinunterfahren. Die Spiegel der parkenden Fahrzeuge ragen bis zwei Drittel in den Radweg hinein – wenn die Fahrzeuge nicht gleich ganz drauf stehen. Nicht einmal, wo man überhaupt fahren soll, erschließt sich an jeder Stelle. Immer wieder gilt es, in den fließenden Verkehr einzufädeln oder scharf abzubremsen, weil es unvermittelt einen Bordstein hinaufgeht.

Autofahrer sind die größte Gefahr

Die größte Gefahr geht aber von den Autofahrern aus, die – sicher meist ohne böse Absicht – Radfahrer immer wieder in richtig brenzlige Situationen bringen. Dafür muss der Radfahrer nicht einmal beim Abbiegen gegen das Auto knallen. Immer wieder bremsen Radfahrer scharf ab, kommen dadurch ins Schlingern – und müssen einfach Glück haben, dass der nachfolgende Autofahrer mehr auf einen geachtet hat als der vorausfahrende.

Nun kommen Sie spätestens, die Nörgeleien, dass ja Radfahrer die allerschlimmsten Verkehrssünder sind und machen was sie wollen. Ja, solche Radfahrer gibt es. Aber sie sind nicht die Mehrheit, und ein Radfahrer hat kein schützendes Verkehrsmittel um sich herum. Also, liebe Autofahrer: Augen auf beim Abbiegen und Aussteigen – wenn schon nicht dem Radfahrer, dann wenigstens dem eigenen Lack zuliebe.