+
Potenter Brummer: Der Alpina XB7 prescht bis auf maximal 290 km/h vor. Foto: BMW AG/dpa-tmn

SUV auf BMW-Basis

Alpina kündigt XB7 mit 621 PS an

Als Fahrzeughersteller widmet sich Alpina aus dem Allgäu Eigenkreationen auf BMW-Basis. Das neueste Modell XB7 zeigt sich als großes und 290 km/h schnelles SUV auf Basis des X7.

Buchloe (dpa/tmn) - Während BMW sich beim X7 ein waschechtes M-Modell verkneift, hat der Fahrzeughersteller Alpina den großen Geländewagen zum Dezember als XB7 angekündigt. Für Preise ab 155 200 Euro wird dafür noch einmal kräftig an der Leistungsschraube gedreht.

Bis zu 457 kW/621 PS und 800 Nm mobilisiert der 4,4 Liter große V8-Motor nun. Damit ist der XB7 knapp 20 Prozent stärker als das der X7 M50i, der bei BMW an der Spitze steht.

Und schneller ist der Alpina auch. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der XB7 laut Hersteller in 4,2 Sekunden. Und wo BMW bei 250 km/h abregelt, hat der X7 bei Alpina bis 290 km/h Auslauf. Beim Verbrauch nennt Alpina 13,9 Liter (316 g/km CO2).

Zwar hat Alpina den X7 innen wie außen stark modifiziert, doch verkneifen sich die Allgäuer viele Auffälligkeiten. Nur bei den Rädern machen sie eine Ausnahme: Zum ersten Mal in der Firmengeschichte gibt es die mit bis zu 23 Zoll.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema