Sounddecks sorgen auch daheim für Kino-Atmosphäre.
+
Sounddecks sorgen auch daheim für Kino-Atmosphäre.

Für das Heimkino

Für einen satten Klang: Sounddecks im Test

Sounddecks unterstützen den dünnen Sound eines Flachbildfernsehers ohne großen Aufwand. Dank ihres großen Volumens ist meist kein zusätzlicher Subwoofer eingebaut und der ist auch gar nicht nötig. Sie fungieren außerdem als Stellfläche für den Fernseher, sodass sie das Fernsehbild nicht stören.

Die Auswahl an Sounddecks ist nicht ganz so groß wie die an Soundbars. Die Modelle die es auf dem Markt gibt, sind dafür aber beständig und verfügen so über eine lange und stabile Marktpräsenz. Sounddecks werden auch fast ausschließlich von Audio-Experten entwickelt.

Lautsprecherspezialist Nubert setzt beispielsweise auf eine eigene Philosophie adäquaten Sounds für Flachbildfernseher. Anstatt einen Surround-Sound zu imitieren, konzentriert man sich auf eine ausgefeilte Stereo-Technik.

Egal ob Stereo oder Surround – man findet in beiden Fällen hervorragende Geräte.

Sounddecks im Test

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 11 Sounddecks getestet. Der Testsieger ist das Canton DM 90.3: Das Sounddeck überzeugt auch in der dritten Generation mit einer hervorragenden Stereo – und Surround-Basis. Das Sounddeck erzeugt einen präzisen, knackigen Bass und braucht daher keinen Subwoofer. Das Canton DM 90.3 bietet außerdem eine Fülle an HDMI-Schnittstellen und ist zusätzlich mit Bluetooth ausgestattet. So steht einem gelungenem Heimkino-Abend nichts im Wege.

Eine weitere Empfehlung ist das Cinedeck von Teufel: Dieses Sounddeck hat zwei integrierte Subwoofer, sodass auf einen separaten Subwoofer verzichtet werden kann. Allerdings bietet das Cinedeck nur einen HDMI-Eingang. Für den perfekten Surround-Sound können optional zwei Rears zugeschaltet werden.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Sounddeck-Test von AllesBeste.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren