Eier mit Zwiebelschalen gefärbt, teils mit Blattmuster auf dunkelblauem Untergrund. Einige liegen in einem Nest, darum Heu. (Symbolbild).
+
Mit Zwiebelschalen gefärbte Eier haben einen schönen Rostton (Symbolbild).

Satte Farben durch Pflanzen

Ostereier mit Zwiebelschalen färben: So einfach geht es

  • Franziska Irrgeher
    VonFranziska Irrgeher
    schließen

Ostereier färben die meisten mit gekauften, bunten Farben. Aber auch Zwiebelschalen eignen sich perfekt für eine satte Farbe und geben natürlich gefärbte Ostereier.

München – Zugegeben, Zwiebeln sind nicht gerade etwas, das man mit Ostern verbindet. Sie lassen unsere Augen tränen, die Hände riechen noch Stunden nach ihnen und meist wird die Schale weggeworfen. Doch gerade die Zwiebelschale eignet sich perfekt zum Ostereier-Färben. Wer eine Zwiebel verarbeitet, entfernt meist zuerst die äußerste Schale, ehe die Knolle geschnitten wird. Die Schale kommt dann entweder in den Bokashi-Eimer, den Müll, Kompost oder wird gegen Schädlinge an Pflanzen eingesetzt. Gerade in der Osterzeit können Küchenfans die Zwiebelschalen aber auch zum Ostereier-Färben nutzen*, berichtet 24garten.de.

Das Ei schmeckt danach glücklicherweise nicht nach Zwiebel, aber die Farbe der Schale wird ein schönes Rostbraun. Diese Art des Eierfärbens ist überaus einfach und zudem werden hier gleich noch Reste aus der Küche verwertet. Natürlich gibt es noch eine Menge anderer Naturfarben zum Ostereier-Färben wie Rotkohl oder grünen Tee. In jedem Fall kommen Osterfans so auch gut ohne gekaufte Farben aus. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren