Ein Teller Gulaschsuppe
+
Weckt an Neujahr alle müden Geister: Gulaschsuppe.

„Natürlich koch‘ ich“

Gulaschsuppe macht müde Geister munter - Das Schmankerl nicht nur für Mitternacht

  • Anne Baun
    VonAnne Baun
    schließen

Na, wie feiern Sie am liebsten Silvester? Haben Sie die Bude voller Menschen (Corona-konform natürlich), oder lassen Sie es lieber ruhig angehen? Wie auch immer: Eine schöne Gulaschsuppe weckt um Mitternacht die müden Geister.

Fulda - Silvester ist ja nicht jedermanns Sache. Da geht etwas zu Ende, und etwas Neues fängt an. Das Wetter ist komisch, und viele Menschen hängen in den Seilen. Was dagegen hilft? Ein Teller Gulasch-Suppe ist zumindest schon mal ein guter Anfang.

Aber wenn Sie im heimischen Wohnzimmer in trauter Zweisamkeit doch ein wenig zu tief ins Partyglas geschaut haben, dann kann diese Suppe ebenfalls helfen. Zusammen mit ein paar Scheiben Baguette kann Schlimmeres verhindert werden. Der Körper bekommt Nährstoffe, Vitamine und Flüssigkeit zugeführt – und all das braucht er nun.

Müde an Silvester? Diese Gulaschsuppe lässt uns wieder munter werden

Wer Weihnachten noch nicht ganz hinter sich lassen kann, der sollte zum Jahresende vielleicht noch mal auf einen Feiertags-Klassiker zurückgreifen: Würstchen samt Omas leckerem Kartoffelsalat.

Zutaten (für ca. 6 Portionen):

500 g Bio-Rindergulasch
1 große Zwiebel
2 EL Butterschmalz
3 große Kartoffeln
2 rote Paprika
1 große Karotte
800 ml Rinderbrühe
150 ml Rotwein
3 Lorbeerblätter
1 EL Tomatenmark
Majoran
Petersilie
Salz
Pfeffer
2 EL Zucker
2 TL scharfes Paprikapulver
1 EL edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung: Butterschmalz in einem großen Topf schmelzen lassen und das Gulasch zusammen mit der kleingeschnittenen Zwiebel darin rundherum kräftig anbraten. Mit Brühe und Wein ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Petersilie, Majoran, Paprikapulver, Tomatenmark und Lorbeerblättern würzen.

Video: Der Ur-Geschmack des ungarischen Gulaschs

Bei geschlossenem Deckel etwa eine Stunde bei niedriger Hitze schmoren lassen. Kartoffeln, Paprika und Karotte putzen und in Würfel schneiden. Nach der Stunde Garzeit zur Suppe geben und nochmal 20 Minuten köcheln lassen. Dazu schmeckt Baguette und – wenn gewünscht – ein Klecks Schmand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema