Proteinbrot ist seit einiger Zeit in aller Munde.
+
Proteinbrot ist seit einiger Zeit in aller Munde.

„Natürlich koch‘ ich“-Rezept

Gut für die Verdauung und ohne Gluten: Proteinbrot mit Möhren, Leinsamen und Flohsamen

  • Anne Baun
    VonAnne Baun
    schließen

Proteinbrot ist seit einiger Zeit in aller Munde – und das ist ruhig wortwörtlich zu verstehen. Denn viele Menschen vertragen kein Gluten und weichen auf Alternativen aus.

Fulda - Dieses Rezept stammt von meiner Schwiegermama, und sie schwört drauf. Denn durch die geraspelten Möhren wird das Brot schön saftig, Leinsamen und Flohsamen unterstützen sanft die Verdauung, und Haferflocken sind sowieso unschlagbar. Heute legen wir in unserer Kochrezepte-Reihe „Natürlich koch‘ ich“ den Fokus auf Proteinbrot; mit einer Anleitung zum Selberbacken.

Rezept: Proteinbrot mit Möhren, Leinsamen und Flohsamen ist glutenfrei - Gut für die Verdauung

Haferflocken wirken sich positiv auf Magen, Haut und Haar sowie Nerven aus und sind mit ihrem hohen Gehalt an Eisen auch toll für Patienten mit Eisenmangel. Denn das Eisen aus Haferflocken wird vom Körper laut Experten besser verwertet als beispielsweise das Eisen aus Fleisch.

Übrigens ist die Kombination aus Magerquark und Leinsamen beziehungsweise Leinöl mehr als gesund: Die Quark-Öl-Kur nach Dr. Johanna Budwig soll vielen Krankheiten ein Schnippchen schlagen können.

Rezept

Zutaten (für 1 Brot):

3 Bio-Eier

250 g Magerquark

200 g feine Haferflocken

2 geriebene Möhren

1 Esslöffel Flohsamen

1 EL Leinsamen

100 g zerstoßene Walnüsse

1/2 TL Backpulver

1 TL Salz

Zubereitung: Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Möhren putzen und fein reiben. Die Eier mit dem Quark verrühren, dann die Möhren zugeben und vermischen.

Video: Selbstgebackenes Brot: Einfach und mit wenigen Zutaten

Flohsamen, Leinsamen, Backpulver, Salz, Walnüsse und Haferflocken in die Schüssel streuen, zügig verkneten. Dann eine Kastenform fetten und den Teig hineinfüllen. 40 Minuten backen.

Serie und Autorin

„Natürlich koch‘ ich“ sagt Tiefkühlpizza oder Tütensuppen den Kampf an. Hier wird alles selbst gemacht: Von der Sauce Hollandaise bis hin zum Sauerbraten. Journalistin und Kochbuch-Autorin Anne Baun aus Fulda hat sich viele Rezepte ihrer Großmutter vorgenommen und modernisiert, zugleich aber auch aktuelle Ernährungstrends verarbeitet. Seit einigen Jahren erscheint die Serie „Natürlich koch‘ ich“ immer freitags in der Fuldaer Zeitung. Vor Weihnachten ist das bereits dritte Buch zur Serie erschienen.

Weil ja gerade Spargelzeit ist: Probieren Sie doch unbedingt mal unser Rezept für Omelett mit grünem Spargel und Feta oder eine Quiche mit Spargel, Spinat und Räucherlachs. Und wer es gerne herzhafter mag, dem sei Steak-Baguette mit Bärlauch-Butter empfohlen - das Rezept gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema