1. Fuldaer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Aphthen im Mund: Ursachen der schmerzhaften Bläschen und was hilft

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Schmerzhafte Entzündung: Aphthen im Mund heilen meist von selbst. (Symbolbild)
Aphthen bilden sich gerne auf der Lippeninnenseite oder auf der Zungenspitze. (Symbolbild) © Mascha Brichta/dpa

Sie sind störend, brennen und tun weh: Aphthen im Mund. Was hinter den kleinen Bläschen steckt und welche Hausmittel schnell helfen, erfahren Sie hier.

München – Manche kennen das Gefühl: Auf einmal tut eine Stelle im Mund plötzlich weh, wenn man mit der Zunge hinkommt oder etwas isst. Diejenigen, die das schon öfters erlebt haben, wissen sofort: Eine Aphthe macht sich wieder im Mundraum breit. Die kleinen Reizungen sind zudem hartnäckige Biester, die einem für ein bis zwei Wochen den Appetit und die Stimmung verderben können. Doch was sind Aphthen überhaupt?
Ursachen für Aphthen, die schmerzhaften Bläschen im Mund, und was dagegen hilft, deckt 24vita.de hier auf.*

Bei Aphthen handelt es sich um schmerzhafte Schädigungen der Mundschleimhaut. Sie treten vor allen an der Zungenspitze und Lippeninnenseite auf und können bis zu drei Zentimeter groß werden. Die Verletzungen sind oftmals von einer Entzündung umrandet – wo sich weißliche bis gelbliche Bläschen bilden. Sie sind zwar meist harmlos, doch manchmal stecken dahinter auch Krankheiten. Welche das sind, und wie Sie Aphthen bekämpfen, lesen Sie auf 24vita. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant