1. Fuldaer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Forsa-Umfrage zum Coronavirus: Fast neun von zehn Ungeimpften wollen keinen Piks

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Wagenlehner

Ein Mann trägt auf einer Demonstration in Wien (11. September 2021) ein rotes T-Shirt mit einem gelben Stern. Darauf steht: „Ungeimpft und das bleibt so“. (Symbolbild)
Die meisten Personen, die jetzt noch nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, wollen es auch bleiben. (Symbolbild) © Isabelle Ouvrard/Imago

Ungeimpfte sagen weiter „Nein“ zur Impfung: Wer sich jetzt noch nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, bleibt es laut einer Forsa-Umfrage wohl auch.

Berlin – Es ist schon viel diskutiert worden, wie man mehr Leute von einer Impfung gegen das Coronavirus überzeugen könnte – unter anderem mithilfe von Geldgeschenken. Gefruchtet haben diese Diskussionen wenig. Die Impfquote stagniert.
Warum sich neun von Ungeimpften nicht impfen lassen wollen, lesen Sie auf 24vita.de.*

66,6 Prozent der Deutschen sind laut Daten des Robert Koch-Instituts derzeit geimpft (Stand: 29.10.2021). Zu wenig, sagen viele Politiker. Die Hoffnung auf eine Herdenimmunität für das Land* ist schon längst verworfen worden. Eine aktuelle Umfrage der Forsa, der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen, an der 3.000 Personen teilgenommen haben, bestätigt: Das bleibt auch erstmal so. In Auftrag gegeben wurde die Umfrage vom Bundesgesundheitsministerium. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant