1. Fuldaer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Nashi-Birne schmeckt zu Wild und Geflügel

Erstellt: Aktualisiert:

Schmeckt wie eine Mischung aus Apfel und Birne: Die Nashi-Birne passt gut zu Wild. Foto: Andrea Warnecke
Schmeckt wie eine Mischung aus Apfel und Birne: Die Nashi-Birne passt gut zu Wild. © Andrea Warnecke

Bonn - Die Nashi-Birne schmeckt wie eine Mischung aus Apfel und Birne. Das süß-säuerlich Aroma kommt nicht nur im Obstsalat oder in Smoothies gut zur Geltung.

Die Birne passt auch zu pikanten Gerichten: zum Beispiel zum Käseteller, eingerollt in Parmaschinken oder gedünstet als Beilage zu Wild und Geflügel. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Der Name der Frucht stammt vom japanischen Wort für Birne: Nashi. Die Früchte haben eine oft raue Schale, die man mitessen kann. Reife Früchte erkennen Verbraucher an einem feinen Birnenduft. Nach dem Einkauf können sie noch über eine Woche bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Die Nashi ist geschmacklich schon nah dran an einer Frucht, die wie Apfel und Birne schmeckt. Doch was wäre, wenn sich diese beiden Früchtchen tatsächlich in einer eigenen Obstsorte zusammenfassen ließen? Wissenschaftler forschen bereits an einer Kreuzung aus Apfel und Birne - dem Bapfel. Was Sie über den Hybriden wissen sollten, berichtet 24garten.de*. (dpa/tmn) *Merkur.de und 24garten.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant