1. Fuldaer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Verstopfung: So lösen Sie die Blockade

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Juliane Gutmann

Der Toilettengang will einfach keine Erleichterung bringen? Dann können Sie an Verstopfung leiden.
Der Toilettengang will einfach keine Erleichterung bringen? Dann können Sie an Verstopfung leiden. © picture alliance / dpa / Martin Gerten

Falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, Stress: Verdauungsbeschwerden können verschiedene Ursachen haben. Erfahren Sie hier, was auf die Schnelle hilft.

Wenn es seltener als dreimal wöchentlich zu einer Stuhlentleerung kommt, sprechen Ärzte von Verstopfung - Obstipation. Doch auch wer stark pressen muss, harten oder klumpigen Stuhl hat oder das Gefühl der Blockierung, leidet an Verstopfung. Die Gründe sind vielfältig, in den meisten Fällen liegen harmlose Ursachen zugrunde wie zu wenig Bewegung, fett- und zuckerreiche und gleichzeitig ballaststoffarme Ernährung. Auch Stress kann Verdauungsbeschwerden verursachen. Wer über längere Zeit Probleme hat, sollte einen Arzt aufsuchen.

Vor allem verdauungsfördernde Lebensmittel helfen bei Verstopfung

Wenn der Lebensstil Verstopfung zur Folge hat, helfen bereits einfache Maßnahmen, um wieder regelmäßigen Stuhlgang zu haben. Dazu zählen:

Wer regelmäßig Verstopfung hat, sollte sich vor allem den eigenen Speiseplan genau ansehen. Essen Sie wenig Gemüse, wenige Vollkornprodukte? Und greifen Sie gerne zum Rotwein* und zur Pralinenschachtel? Bei der Auswahl der Lebensmittel sollten Sie vor allem folgende bevorzugen, weil sie die Verdauung anregen und sogar teilweise leicht abführende Wirkung entfalten. 24vita.de* verrät, welche Hausmittel gegen Verstopfung helfen.

Lesen Sie auch: Verdauung in Ordnung bringen: Vier Schritte für eine gesündere Darmflora.

Lebensmittel gegen Verstopfung

Quellen: www.apotheken-umschau.de; www.ndr.de

Weiterlesen: Roh oder gekocht - So sollten Sie Ihrem Darm zuliebe essen.

(jg) *merkur.de und 24vita.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant