Die Protagonisten des Animes „One Piece“.
+
Bald wird es eine realverfilmte Netflix-Serie des Anime und Mangas „One Piece“ geben.

Anime

„One Piece“-Realverfilmung: Showrunner gibt positives Update zur Netflix-Serie

  • Sophia Adams
    VonSophia Adams
    schließen

Bald werden Ruffy, Zorro & Co. von Schauspielern verkörpert, denn „One Piece“ erhält eine Netflix-Realverfilmung. Der Showrunner verrät Details zur Produktion.

Wie könnte Gummimensch Monkey D. Ruffy in einer Serie mit Schauspielern realistisch dargestellt werden? Mit dieser und vielen weiteren Fragen setzt sich Netflix* derzeit auseinander. Schon vor mehreren Monaten kündigte der Streamingdienst an, den erfolgreichen Manga und Anime „One Piece“ als realverfilmte Serie umsetzen zu wollen. Schöpfer Eiichiro Oda ist dabei höchstpersönlich beteiligt. Zusammen mit dem zukünftigen Showrunner Steven Maeda (unter anderem Drehbuchautor für „Akte X“ und „CSI: Miami“) soll das Vorhaben in die Tat umgesetzt werden.

Seit dem letzten Jahr wurde es aber still um die geplante Netflix-Produktion. Zeitweise schien es so, als seien die Pläne auf Eis gelegt worden. Maeda gab nun aber ein positives und vielversprechendes Update zur Serie.

„One Piece“-Serie auf Netflix: Showrunner mit Update zur Produktion

2020 hat die Corona-Pandemie vielen Filmemachern das Leben schwer gemacht. Dreharbeiten mussten verschoben werden, einzelne Serien setzte Netflix sogar komplett ab. An dem Vorhaben, eine realverfilmte Version von „One Piece“ zu veröffentlichen, hält der Streamingdienst aber fest. In einem Instagram-Beitrag bestätigte Showrunner Steven Maeda, dass die Produktion wieder Fahrt aufnimmt. Im letzten Jahr seien die Macher ebenfalls von Corona eingebremst worden.

„Vor einem Jahr verbannte uns COVID aus den Büros und verzögerte die Produktion. Aber wir haben nicht aufgehört, an einer Realverfilmung von ‚One Piece‘ zu arbeiten. Ich danke euch für eure Geduld, eure Fragen und die vielen großartigen Vorschläge“, schreibt Maeda auf Instagram. Damit steht zumindest fest, dass sich die „One Piece“-Fans vorerst keine Sorgen um die geplante Serie machen müssen.

Lesen Sie auch: „Love Alarm“: Wird es eine 3. Staffel auf Netflix geben?

Video: Action-Reihe „Pacific Rim“ wird zum Netflix-Anime

„One Piece“-Realverfilmung: Steht die Besetzung der Netflix-Serie bereits fest?

Vor mehreren Monaten kursierten Gerüchte, dass die Macher bereits nach geeigneten Schauspielern suchen würden. Im Podcast THE REVERIE dementierte Drehbuchautor Matt Owens diese Informationen allerdings. Die Produktion stehe noch am Anfang. Fans sollten deshalb nicht davon ausgehen, die 1. Staffel schon in diesem Jahr zu Gesicht zu bekommen. Sollte die Besetzung demnächst abgeschlossen sein, ist aber damit zu rechnen, dass Details zu den Darstellern bald veröffentlicht werden. Viele hoffen auf eine bunte Mischung an Stars aus verschiedenen Ländern. Ob die Macher diesen Wunsch erfüllen, bleibt abzuwarten. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Netflix veröffentlicht Neuauflage von beliebtem Anime – früher lief er auf RTL II.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Das könnte Sie auch interessieren