Auffahrunfälle in Fulda

23. September 2014
Fulda

Drei Auffahrunfälle haben sich im Verlauf des Montags in Fulda ereignet.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr eine 37-jährige Frau mit ihrem Opel gegen 13.30 Uhr die Frankfurter Straße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 11 musste sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Die hinter ihr fahrende Frau, eine 21-jährige Ford-Fahrerin, hielt ebenfalls an. Ein ihr nachfolgender 35-jähriger Hyundai-Fahrer reagierte zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle drei Fahrzeuge aufeinander geschoben. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Die 21-jährige Frau aus Fulda und ihre 10-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand bei einem anderen Unfall, der sich gegen 15.55 Uhr ereignet hat. Ein 37-jähriger VW-Fahrer befuhr die Leipziger Straße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 146 musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 18-jähriger BMW-Fahrer reagierte zu spät und fuhr auf.

Eine 79-jährige Honda-Fahrerin befuhr gegen 20.05 Uhr in Fulda die Elisabethenstraße in aufsteigende Richtung. Aus ungeklärter Ursache fuhr sie in Höhe der Hausnummer 20 gegen einen ordnungsgemäß geparkten BMW und schob diesen gegen eine Mauer. Hier entstand Sachschaden von 14.000 Euro. / leof

Anzeige
Anzeige