Überraschende Attacke: 52-Jähriger nimmt Zugbegleiter in Schwitzkasten und beleidigt ihn

18. Januar 2016
Fulda

Ohne ersichtlichen Grund ist ein 33 Jahre alter Zugbegleiter am Freitagabend im Fuldaer Bahnhof attackiert worden. Beim Stopp des Regionalexpresses beschimpfte ein 52-Jähriger aus Eichenzell den jungen Mann und nahm ihn in den Schwitzkasten.

Wieso rastete der Eichenzeller nur so aus? Wie die Polizei mitteilt, griff der Mann am Freitag um 22.50 Uhr einen Zugbegleiter an, als gerade der Regionalexpress 4532 von Frankfurt nach Fulda am Bahnsteig 3 gestoppt war.

Sein Opfer wurde von der Attacke völlig überrascht. Der Zugbegleiter konnte sich aber aus dem Griff selbst befreien und rief die Polizei.

Der Eichenzeller wurde von Beamten des Bundespolizeireviers Fulda vorläufig festgenommen. „Bei den polizeilichen Maßnahmen zeigte sich der Mann unkooperativ und renitent“, berichtet die Polizei.

Die Beamten leiteten gegen den 52-Jährigen ein Strafverfahren ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei. Der Zugbegleiter wurde bei dem Angriff nicht verletzt. / sts