Challenge-Lauf: Mehr als 6500 Läufer in Fulda unterwegs
(Update: Jetzt mit Video)

25. Mai 2014
    Cargando reproductor ...
FULDA

Um 15 Uhr ist in der Rangstraße in Fulda der erste Startschuss zum diesjährigen RhönEnergie Challenge-Lauf gefallen, weitere Startgruppen folgten. Mehr als 6500 Läufer aus 317 Teams haben sich auf die 5,6 Kilometer lange Strecke gemacht.

Fotostrecken:

Start: Fotos vom Start in der Rangstraße finden Sie HIER und HIER.

Strecke: Fotos von der Bahnhofstraße finden Sie HIER; Fotos aus und rund um den Schlossgarten finden Sie HIER.

Ziel: Fotos aus dem Zielbereich finden Sie HIER und HIER.

Gesammelte Eindrücke: Fotos vor, während und nach dem Rennen finden Sie HIER, HIER, HIER und HIER.
Leserfotos: Die schönsten eingesendeten Fotos von Samstag finden Sie HIER.

Die Übersicht über alle Fotostrecken finden Sie auch HIER

Update 18.45 Uhr:
Zu den Klängen der Siegerband KultKlub, die einen 1000-Euro-Scheck der Job AG gewann, wird im Rosenbad eine Megaparty gefeiert. Zum Schluss gibt’s die Rostbratwürstchen sogar mit Bretzeln – Brötchen sind schlicht und ergreifend ausverkauft. Der Stimmung tut das keinen Abbruch: Unter der Abendsonne Fuldas klingt der gelungene Lauf-Tag aus.

Update 16.56 Uhr:
Im Fuldaer Rosenbad herrscht Hochbetrieb: Viele der Läufer nutzen die Gelegenheit, bei unerwartet viel Sonnenschein gemeinsam zu feiern.

Update 16.18 Uhr:
Den ersten Platz holte Ilyas Iman, der nach 20:56 Minuten ins Ziel einlief. „Ich war drei Wochen verletzt und habe kaum trainiert“, sagte er im Ziel. „Eigentlich wollte ich nur zum Spaß mitlaufen, aber nach etwa drei Kilometern habe ich dann gemerkt, dass mehr drin ist.“ Für Iman von der LG Fulda ist es bereits die vierte Teilnahme am Challenge-Lauf. Mit seiner Zeit zeigte er sich jedoch nicht zufrieden: „Ich will einfach immer noch etwas schneller sein.“ Dennoch reichten die gut 20 Minuten Imans, um Daniel Latzel und Martin Borgenheimer auf die Plätze zu verweisen – zufrieden zeigten sich die beiden dennoch. „Es ist einfach eine super Strecke, eine tolle Atmosphäre“, erklärte der Drittplatzierte Borgenheimer. „Einfach ein Traum.“ Der Zweite Latzel haderte hingegen etwas mit seinem Trainingszustand: „Es war hintenraus schon anstrengend, da hat mir einfach das Training gefehlt“, sagte er. „Ich bin vor drei Wochen erst einen Halbmarathon gelaufen, seitdem komme ich nicht mehr so richtig ins Training.“ Dennoch war er froh, es bei der fünften Teilnahme am Challenge Lauf nun einmal aufs Treppchen geschafft zu haben. „Vorher bin ich immer knapp dahinter gelandet. Ich glaube, im Vorjahr wurde ich Vierter.“

Update 16.00 Uhr:
Ilyas Iman und Mandana Hoffmann sind als erster Mann und erste Frau im Ziel. Nach und nach erreichen mehr Läufer das Rosenbad, wo sie sich ihre Startgeschenke abholen und stärken können. Und wer will, der springt ins kühle Nass.

Update 15.24 Uhr:
Die Läufer sind auf der Strecke, und nicht nur dort ist mächtig was los. Auch neben dem Laufkurs durch die Stadt sind viele Tausend Menschen auf den Beinen, um bunten Treiben zu folgen. Ein sportlicher Zwischenstand: In der Spitzengruppe befinden sich Fridolin Goldbach (Margretenhaun) und Daniel Latzel, schnellste Frau ist Mandana Hoffmann (beide LG Fulda).

Einführung: Vor dem Startschuss gab es für die Teilnehmer noch ein Warm-Up von Life-Bodyfitness unter Leitung von Hans Nelson.

Ziel ist das Freibad Rosenau, wo später eine große Party steigt. Auf dem Weg dorthin werden die Läufer und Nordic-Walker von acht Bands begleitet, die auf verschiedenen Bühnen entlang der Strecke spielen. Im Rosenbad wird dann eine Gruppe zur „Partyband 2014“ ernannt und auch das beste Outfit wird wieder prämiert. / akt, dk, wip, hi

Wir versorgen Sie hier aktuell mit vielen Fotos und Informationen, später folgt ein Video. Schauen Sie regelmäßig vorbei. Auch Sie dürfen uns gerne Fotos und Videos zuschicken, die Sie am Challengelauf gemacht haben. Eine Auswahl veröffentlichen wir auf unserem Portal sowie HIER in unserer Facebook-Gruppe. Mailen Sie uns bitte an internet@fuldaerzeitung.de

Eine mehrseitige Beilage zum Lauf mit den Namen aller Teilnehmer, weiteren Fotos und vielen Stimmen und Impressionen finden Sie am Montag in unserer gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.