Poolbillard: Raphael Wahl ist Junioren-Europameister

08. August 2014
Portoroz

Die Erfolgsgeschichte des Fuldaer Poolbillard-Spielers Raphael Wahl (16) bei Junioren-Europameisterschaften geht weiter: Gold in der Disziplin 8-Ball beim Turnier im slowenischen Portoroz bedeutete die vierte Medaille bei den kontinentalen Titelkämpfen innerhalb von drei Jahren.

Bis zum Halbfinale hatte der Spieler der SG Johannesberg keinerlei Mühe. Im Halbfinale gegen den Ukrainer Vitaliy Patsura lag Wahl dann zunächst 0:3 zurück, ließ sich davon aber nicht beirren und gewann dank eines konstanten Breaks noch mit 7:5.

Im Finale wartete dann der Litauer Pijus Labutis auf den Deutschen, der auch im Endspiel nicht gut ins Spiel kam. „Ich war zu nervös”, erklärt Wahl, der aber im Spielverlauf seine Fehlerquote minimierte, wieder Moral bewies und sich dank des 7:5-Erfolges die Poolbillard-Krone aufsetzen konnte.

„Obwohl 8-Ball nicht seine Lieblingsdisziplin ist, hat er sich den Erfolg hart erarbeitet”, lobt Vater und Trainer Michael Wahl seinen Sohn und attestiert ihm einen guten Lernprozess während der EM: „Er hat gemerkt, dass er vom ersten bis zum letzten Spiel konzentriert sein muss.”

In den vorherigen Disziplinen war Raphael Wahl nämlich frühzeitig ausgeschieden, im 14/1 stand ein fünfter Platz, im 10-Ball Rang neun zu Buche. Am Freitag steht für den 16-Jährigen die Entscheidung im 9-Ball sowie der Teamwettbewerb auf dem Programm. / hall