Ho-Bi-Fa Hausball: Glücksraddrehen, Tänze und viel gute Stimmung (Video)

04. Januar 2020
Hofbieber

Mittlerweile sind sie legendär: die Ho-Bi-Fa Hausbälle in Hofbieber. Traditionell veranstaltet die Ho-Bi-Fa Karnevalsgesellschaft Hofbieber am ersten Januarwochenende ihre Hausbälle im Gemeindezentrum des Rhönortes.

Für viele Karnevalisten ist der Hausball der Startschuss für die Kampagne. Kein Wunder also, dass die Aktiven sehr gut aufgelegt sind, man(n) und Frau sich viel zu erzählen haben und mit Spannung die neuen Garde- und Showtänze der einzelnen Formationen begutachtet werden. Insgesamt 13 Vereine an zwei Abenden bevölkerten das Gemeindezentrum.

Glücksraddrehen als Höhepunkt

Von Niederkalbach, Sickels, Neuhof, Mittelkalbach, Haimbach, Hilders oder Eckweisbach, nur um einige zu nennen. Ein echter Höhepunkt an diesen Abend ist das Glücksraddrehen der jeweiligen närrischen Oberhäupter. Schon einige Stunden bevor das Drehen startet, wird an der Theke und vor dem Gemeindezentrum die richtigen Taktiken des Drehens diskutiert. Am Freitagabend gewann nach einem spannenden Stechen das Prinzenpaar aus Gersfeld, vor Neuhof und Bachrain.

Cargando reproductor ...

Launig moderierten die Sitzungspräsidenten, Hofbiebers Ex-Prinz Thorsten Beck und Ronny Helmer den Abend. Eröffnet wurde der launige Abend mit dem Einmarsch von Prinz Jürgen LIX. vom exakten Fenstermaß mit seiner Prinzessin Doris XLII. (Jürgen und Doris Weber mit seinen Ministern Rüdiger Bleuel, Ex-Prinzen Jörg Sondergeld und Volker Nüdling sowie Prinzenmariechen und Tochter der beiden Lara Weber mit gesamten Gefolge. Neben den Gastbeiträgen überzeugten die schwungvollen Darbietungen der vereinseigenen Garden und Showtruppe sowie der Prinzenmariechentanz.

Aufruf

Das erste Wochenende im neuen Jahr ist der Auftakt für zahlreiche Gardeveranstaltungen. Wir freuen uns über zahlreiche Zusendungen von Bildern und Texten von den Vereinen, die wir gerne auf unserer Internetseite veröffentlichen werden. Also nach der Veranstaltung die schönsten Fotos raussuchen, ein paar Zeilen dazu, und dann nichts wie an Internet@fuldaerzeitung.de geschickt. / trp

Anzeige