Über 50 Programmpunkte an zwei Abenden: Halli Galli Gardetreffen in Großentaft

09. Februar 2020
Großentaft

Legendär bereits seit über 20 Jahren und immer wieder gut. Die Halli Galli Gardetreffen in Großentaft ließen auch in diesem Jahr keine Wünsche offen.

Eingeladen hatte der Fastnachtsclub Kolping Großentaft mit „Prinz Ingo XXX. Feuerlöschender Maschinist von Konstruktion und Schilderwald“ (Ingo Münkel) und „Prinzessin Verena vom Hund bewachte Radlerin von Politur und edlem Glanz“ (Verena Renk). Begleitet wurden sie von ihren Adjutanten Markus und Marcel Kircher sowie Manuela Michel.

Das fantastische Bühnenbild zum Motto „Shanghai – Willkommen im Reich der Mitte“ wurde wie immer von Melanie Möller und ihrem Team von Hand gemalt. Im närrisch geschmückten Haus Hessisches Kegelspiel fühlte man sich tatsächlich nach China versetzt.

Bereits der Einmarsch des Fastnachtsclub Kolping Großentaft mit Prinzenmariechen Ann-Sophie Vögler und den eigenen Garden Bluestars 2.0, Firestars und Starlights versetzte den Saal in beste Stimmung.

Zahlreiche Vereine wurden begrüßt

Als Karnevalsvereine konnten Michelsrombach, Kirchhasel, Hünfeld, Poppenhausen, Grüsselbach, Eiterfeld, Kämmerzell, Petersberg, Thalau, Giesel und Bernhards begrüßt werden.

Zahlreiche befreundete Garden und Männertanzgruppen zeigten ein abwechslungsreiches Programm und damit die gesamte Bandbreite des Garde- und Showtanzes. So wurden die beiden Abende zu einer richtigen Sause.

Halli Galli in Großentaft ist bei den Tanzfreunden in Osthessen fest eingetragen im Terminkalender, denn an diesen Abenden ist bestes Tanzvergnügen, Party in der Cocktailbar und Abfeiern in der Sektbar garantiert. / sec

Michelsrombacher Frauenfastnacht: Kunterbunte Knallerfrauen bringen BGH zum Beben

Für die zahlreichen Lacher zwischendurch sorgten Sketche und Büttenreden, so zum Beispiel Georg und Burgel, die sich bei ihrer Tourismuskauffrau über ihren missglückten Urlaub im Kinderhotel beklagten. Gespielt werden die beiden Traditionsfiguren der Fastnacht von Gertrud Doll und Elisabeth Fey, die in diesem Jahr für 40 Jahre aktive Teilnahme am Fastnachtsprogramm geehrt wurden.

Anzeige
Anzeige