29-jähriger Schwarzfahrer geht auf Polizeibeamte los

27. Februar 2018
Fulda

Ein 29-Jähriger sorgte gestern Abend, gegen 19 Uhr, für Ärger im ICE von Frankfurt/Main nach Fulda, berichtet die Bundespolizeiinspektion Kassel. Der Mann war im Zug ohne Fahrkarte und ohne Ausweispapiere unterwegs.

Ein Beamter von der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main war zufällig mit demselben ICE unterwegs. Er unterstütze das Zugpersonal bei der Feststellung der Personalien.

Weil der 29-Jährige sich sehr unkooperativ zeigte, rief der Bundespolizist vom Flughafen Kollegen vom Bundespolizeirevier Fulda zur Unterstützung, berichtet die Polizei.

Nach Ankunft in Fulda sollte der Schwarzfahrer den Zug zur Durchführung polizeilicher Maßnahmen verlassen. Plötzlich ging der 29-Jährige auf die Beamten los.

Mit einfacher körperlicher Gewalt konnte der widerspenstige Fahrgast überwältigt und gefesselt werden. Der 29-Jährige erlitt dabei eine leichte Verletzung. Anschließend musste er die Beamten zur Wache begleiten, so die Polizei.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei. / erz