Donnerstag startet die trend-messe: Hier finden Sie alle Infos

14. März 2017
Fulda

Messeorganisator Peter Kinold und Kreishandwerksmeister Claus Gerhardt gehen mit viel Optimismus in die am Donnerstag beginnende trend-messe. Denn diese biete Regionalität und Qualität, und sie spreche junge Leute an. 322 Unternehmen präsentieren sich – so viele wie noch nie zuvor.

„Die Verbraucher suchen den Handwerker aus Region. Denn er steht für Qualität und Verlässlichkeit. Bei der trend-messe bringen wir Handwerker und Verbraucher aus Osthessen zusammen“, erklärt Claus Gerhardt. Es habe sich bewährt, dass sich die Messe nicht fliegenden Händlern geöffnet habe, sondern auf das Handwerk setze.

Themen und Schwerpunkte der Messe in der Übersicht:

Ein besonderer Rückenwind wird in diesem Jahr von zwei Messen in der Messe kommen: Die im zweijährigen Rhythmus stattfindende EFM-Messe (Halle 4) und die 2016 erstmals organisierte Grillmesse (Halle 6) finden erstmals im selben Jahr statt. 30.000 Besucher werden an den vier Tagen erwartet.

Die Unternehmen werben auch um Nachwuchs. 26 Schulen schicken ihre Schüler, damit sich diese in Lehrwerkstätten mit Berufen praktisch vertraut machen. Jeder junge Mensch – ob mit Elternbegleitung oder ohne – kann Lehrwerkstätten ausprobieren, ohne Voranmeldung Donnerstag und Freitag ab 15 Uhr, Samstag und Sonntag ganztags.

Und diese Berufe kann man testen: Bäcker, Betonbauer, Dachdecker, Elektriker, Fliesenleger, Gerüstbauer, Heizungstechniker, Koch, Maurer, Maler, Mediengestalter, Schweißer, Schneider, Straßenbauer, Stuckateur, Trockenbauer und Zimmerer.

Übersichtsplan der Messe:

Die trend-messe zu den Themen Bau, Handwerk, Ausbildung findet von Donnerstag bis Sonntag, 16. bis 19. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände Messe-Galerie Fulda statt. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 6,50 Euro an der Tageskasse sowie bis 15. März im Vorverkauf 5 Euro.

Verkaufsstellen sind unter anderem die Filialen der Fuldaer Zeitung. Senioren (60+), Berufsschüler, Studenten und Schwerbehinderte zahlen 5,50 Euro an der Tageskasse, 4,50 Euro im Vorverkauf. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist frei.

Lesen Sie hier mehr:

Probesitzen möglich: Stadt zeigt legendäres Fulda-Mobil auf der Trendmesse

Die Besucherparkplätze am Messegelände sowie der Buspendelverkehr von und zum Stadtzentrum sind kostenlos. Mehr Informationen zur Fuldaer trend-messe finden Sie auch im Internet unter www.kinold.de/messen/trend-messe-fulda.html. / vn