Aznavour und Piaf in einstiger Heubacher Synagoge begegnen

07. Dezember 2018
Heubach

Charles Aznavour und der Piaf begegnen – das ist möglich am Sonntag, 9. Dezember, in der einstigen Heubacher Synagoge (Friedensstraße 9).

Lieder fallen nicht vom Himmel, und auch große Chansons haben Geschichte – und Geschichten. Wer kennt noch die jüdischen Interpreten, Texter und Komponisten von allseits bekannten Chansons? An sie wird Linde Weiland, die langjährige Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in Fulda, in der ehemaligen Landsynagoge Heubach erinnern.

Der Förderverein Förderverein Landsynagoge Heubach lädt zu dem Abend ein. Der Eintritt ist frei. Der Verein bittet um Spenden. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Lassen Sie sich einladen zu ungewöhnlichen Begegnungen mit Barbara, Charles Aznavour, Georges Moustaki, Guy Béar und immer wieder mit Édith Piaf.

An diesem Abend wird auch das von Kindern aus der Region gestaltete Buch „Der Seelenvogel“ zum Verkauf angeboten. / FZ

Jahrzehntelang auf Hünfelder Dachboden: Schriften entpuppen sich als Torarollen

Von unserem Redaktionsmitglied Hartmut Zimmermann Alles begann damit, dass Roswitha Hildebrand eines Morgens in ihrem Haus in Hünfeld-Nüst ihren Computer hochfuhr und auf der Suche nach Neuigkeiten auf der FZ-Homepage auf ein Foto eines in hebräischer Schrift gedruckten Textes stieß.