Bahnstrecke zwischen Fulda und Hanau wegen erneuten Bombenfunds gesperrt

10. Oktober 2019
Fulda/Hanau

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe ist die Bahnstrecke zwischen Hanau und Fulda am Donnerstagabend gesperrt worden. Betroffen sind der Bahn zufolge mehrere ICE-Verbindungen.

Die Entschärfung der Bombe im Hanauer Stadtteil Wolfgang werde voraussichtlich bis in die Nacht andauern. Für Reisende sei mit Verspätungen von bis zu 45 Minuten zu rechnen. Die Bahnhöfe in Hanau und Fulda könnten als Haltepunkte ausfallen, teilte die Bahn auf ihrer Homepage mit. Die Polizei konnte zunächst keine näheren Angaben zu dem Bombenfund machen.

Es ist bereits die dritte Weltkriegsbombe die innerhalb weniger Wochen in Hanau gefunden wurde. / lio

Bombenentschärfung schränkt Bahnverkehr zwischen Fulda und Frankfurt ein

Arbeiter haben die Bombe am Montagmorgen auf dem Gelände der Pioneer Kaserne gefunden, teilt die Stadt Hanau mit. Der Sicherheitsbereich rund um die Fundstelle ist 300 bis 500 Meter groß. Entschärft werden soll die Bombe am Dienstagabend. Fernverkehr wird umgeleitet Für die Entschärfung müssen die Anwohner in diesem Gebiet ihre Wohnungen und Häuser ab Dienstagnachmittag räumen.