Bildungsmesse im Esperanto: 139 Aussteller informieren über 161 Berufe

16. Juni 2019
Fulda

Die Pforten der 13. Bildungsmesse Fulda sind seit Sonntag geöffnet. Schüler haben die Möglichkeit, sich vielfältige Informationen rund um das Thema Ausbildung und Studium einzuholen.

Auf 4300 Quadratmetern präsentieren 139 Aussteller 161 Berufe, 176 reguläre und duale Studiengänge, Angebote der Berufsschulen sowie zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten in Osthessen. Waldemar Dombrowski erklärt: „Nirgendwo in Hessen kommen auf einen Bewerber zwei Stellen.“ Aus diesem Grund könne man den jungen Menschen in der Region zeigen: „Es ist alles da.“

Der regionale Aspekt spielt auch für Daniela Stiel, Betreuerin der Auszubildenden bei Happ, eine wichtige Rolle. Sie sagt: „Wir wollen stark für die Region sein.“ Positiv ist laut Alicia Schön von der Sparkasse Fulda der Kontakt zu den Auszubildenden und den Studierenden selbst. Diesen Vorteil sieht auch Stefan Schunck, Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda: „Die Auszubildenden erzählen selbst von ihrer Ausbildung.“

Doch auch für Erwachsene könne die Messe bereichernd sein. Sie bekämen eine Chance, in das Berufsleben einzusteigen. Veranstaltet wird die Bildungsmesse von der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda, dem Landkreis Fulda, der Kreishandwerkerschaft Fulda und der Industrie- und Handelskammer Fulda. Die Messe wird auch Montag von 8 bis 16 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt ist frei. / mal