„Boatpeople“ feiern Wiedersehen – Treffen in Sickels

11. Oktober 2019
Fulda

Großer Andrang im Bürgerhaus Sickels: Dort haben sich jetzt die Familien jener 64 Vietnamesen getroffen, die Ende September 1979 als Bootsflüchtlinge nach Fulda gekommen waren.

„Es ist beeindruckend, Ihre Verbundenheit mit Fulda zu erleben. Ich freue mich, hier zu Ihnen sprechen zu können“, sagte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) in seinem Grußwort. Er würdigte auch den Mut jener Menschen, die seinerzeit mit ihren Familien einen Neuanfang gewagt hatten.

Sie seien Bürger mit einer ganz besonderen Lebensleistung, unterstrich der OB, der auch die Grüße seines Amtsvorgängers Dr. Wolfgang Hamberger (CDU) überbrachte, die von der Versammlung mit viel Beifall bedacht wurden.

„Paten“ waren ebenfalls da

Die 40-jährige Nha Trang Le, die als wenige Monate alter Säugling nach Fulda gekommen und damals die Jüngste der Gruppe war, hatte das Treffen mit ihrer Familie vorbereitet. Insgesamt waren mehr als 130 Menschen, die inzwischen über ganz Deutschland verstreut leben, der Einladung nach Fulda gefolgt. Bis in den frühen Morgen wurde erzählt und gefeiert.

Zu den Gästen gehörten aber nicht nur die vietnamesischen Familien: Le hatte auch die „Paten“ eingeladen, die den Flüchtlingen vor 40 Jahren bei den ersten Schritten im fremden Land zur Seite gestanden hatten und zu denen viele seitdem immer noch im Kontakt stehen. Sie wurden ebenso herzlich begrüßt wie Rita Trüschler.

Bericht über die Flucht

Sie war damals im Sozialamt der Stadt für die Betreuung der „Boatpeople“ zuständig gewesen. „Es macht mich stolz zu sehen, dass unsere Stadt so engagierte Mitarbeiter und Bürger hat – das war der Schlüssel zu gelingender Integration“, sagte Wingenfeld.

Bevor es ans Feiern und Erzählen ging, war Erinnerung angesagt: Minh Danh Le, der Vater von Nha Trang Le, berichtete über die Zeit der Flucht, und schon in einem kurzen, nüchternen Bericht wurde die große Dramatik jener Zeit noch einmal deutlich.

Die ersten Fulda-Monate wurden für viele noch einmal lebendig, als Nha Trang Le Fotos aus den Beständen des Stadtarchivs zeigte: Die Bilder, die damals der Fotograf der FZ, Hubert Weber, gemacht hatte, waren der Gruppe bis auf wenige in der Zeitung abgedruckte Aufnahmen bis dahin unbekannt gewesen und wurden mit vielen Zwischenrufen kommentiert. / zi