Bundestag beschließt neuen Erdkabel-Vorrang bei Gleichstromtrassen

04. Dezember 2015
Fulda/Berlin

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstagabend erstmals den Vorrang der Erdkabel für die geplanten Stromtrassen festgeschrieben. „Das ist ein wichtiger Teilerfolg, der noch vor wenigen Monaten undenkbar gewesen ist“, sagte der osthessische CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Brand.

„Alles war festgefahren. Der jetzige Beschluss bietet neue Chancen für die osthessische Region. Das ist ein Paradigmenwechsel, der hart erkämpft wurde, und zwar gemeinsam von Bürgerinitiativen, Kommunen und Abgeordneten“, erklärte Brand weiter.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete wies daraufhin, dass nun bei kommenden Planungen und deren Umsetzung sehr genau darauf geachtet werden müsse, dass „die Beschlüsse auch in dem Sinne umgesetzt werden und dass es auf dem Weg der Umsetzung keine Umwege und keine falschen Fährten geben darf“. / FZ