„Der Medicus“ feiert Premiere – roter Teppich im Schlosstheater

13. Juli 2019
Fulda

Es ist ein Fest der Farben, Lieder und Kostüme: „Der Medicus“ nach dem Roman von Noah Gordon, feierte am Samstagabend seine Premiere. Es ist das zweite Stück im diesjährigen Musicalsommer Fulda, einem Event, das sich viele Gäste nicht entgehen lassen wollen.

Entsprechend voll war denn auch der Rote Teppich vor Showbeginn, wo die Musicalproduktionsfirma spotlight die Besucher mit Sekt und kleinen Häppchen empfing.

Das Musical erzählt die Geschichte von Rob Cole, der Arzt werden will und deswegen die beschwerliche Reise nach Isfahan auf sich nimmt, denn dort lehrt „der Arzt aller Ärzte“, Ibn Sina. Weil Cole aber als Christ nicht an dessen Schule lernen kann, verleugnet er seine Religion und gibt sich als Jude Jesse Ben Benjamin aus. Doch so fortschrittlich die Medizin in Isfahan auch ist, ihr sind Grenzen gesetzt, die Cole, der Medicus, zum Wohle der Menschheit überschreiten will. Was zu schweren Konflikten führt. Diese kann auch seine Liebe zu Mary Cullen nicht abschwächen.

Als Rob Cole ist in dieser Spielzeit Sascha Kurth zu erleben, der die Rolle in den vergangenen Jahren bereits alternierend übernommen hatte. Johanna Zett spielt Mary, 2017 war sie bereits im Team mit dabei. Als Ibn Sina gibt Ethan Freeman sein Debüt in diesem Stück, das einmal mehr eine beeindruckende Ensembleleistung ist. Denn wie da auf der Bühne gesungen und getanzt wird, das verdient höchsten Respekt.

Der Medicus ist bis zum 4. August im Schlosstheater Fulda zu erleben. Karten für die Shows sind im Vorverkauf erhältlich in allen Geschäftsstellen der Zeitung in Fulda, Hünfeld, Schlüchtern und Schlitz. / az