DRK Fulda bildet zehn neue Therapiehunde-Teams aus

04. Dezember 2019
Fulda

Es ist geschafft: Die DRK-Therapiehundeteams des DRK Fulda sind startbereit.

„Ein Lächeln auf das Gesicht zaubern“, so lautet das Motto der ehrenamtlichen Therapiehundeteams, die ab sofort für das DRK Fulda pflegebedürftige Senioren, Menschen mit Behinderungen, Kindergärten, Schulen und andere soziale Einrichtungen besuchen.

Hunde und Hundehalter absolvieren 40 Trainingseinheiten

Zehn Hundehalter und ihre vierbeinigen Partner wurden zu Therapiehundeteams ausgebildet. Einen Aufnahmetest, 40 Trainingseinheiten in Theorie und Praxis, zahlreiche Hospitationen und eine schriftliche und praktische Prüfung waren dafür zu absolvieren.

Hunde müssen Ruhe bewahren

So mussten die Hunde unter anderem zeigen, dass sie in jeder Situation Ruhe bewahren und ihnen Lärm und Gedränge nichts ausmachen. Die zehn Teilnehmer kamen aus vielen Regionen Hessens, drei sogar aus dem Kreis Fulda. In Zukunft werden die Therapiehundeteams mit Menschen in den DRK-Senioreneinrichtungen und weiteren sozialen Einrichtungen im Kreis Fulda zusammenarbeiten. / hoß

Anzeige
Anzeige