Elektro-Mobilität zum Anfassen – Pauluspromende am Samstag gesperrt

12. Oktober 2018
Fulda

„Elektro-Mobilität zum Anfassen“ gibt es am Samstag auf der Pauluspromenade in Fulda. Ab 15 Uhr können Interessierte dort 22 Opel Ampera-e-Fahrzeuge begutachten. Die Pauluspromenade ist für Autofahrer daher bis 17.30 Uhr gesperrt.

Die Pauluspromenade in Fulda vor der Kulisse des barocken Doms wird am Samstag, 13. Oktober, zum Treffpunkt von E-Automobilisten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die Elektroautos zu entdecken und sich mit den Eigentümern zu Erfahrungen auszutauschen.

Veranstalter des Treffens ist ein privater Zusammenschluss von Fahrerinnen und Fahrern des Modells Opel Ampera-e. Das Klimaschutzmanagement der Stadt Fulda unterstützt das Treffen und die Förderung der E-Mobilität in der Stadt.

Nach einer Sternenfahrt am Vormittag durch die Rhön werden von 15 bis 17 Uhr 22 Opel Ampera-e-Fahrzeuge auf der Pauluspromenade zu bestaunen sein. Von diesem zweiten Ampera-e-Modell, das eine vollelektrische Reichweite von mehr als 520 Kilometern nach NEFZ (Neuen Europäischen Fahrzyklus) besitzt, wurden in Deutschland bisher nur 88 Fahrzeuge ausgeliefert, sodass dieses Modell bisher eine Seltenheit auf den Straßen ist.

Von 15 bis 16 Uhr stehen die Ampera-e-Fahrer für Fragen bereit und lassen Interessierte gerne an ihren Erfahrungen zu allen Aspekten der Elektro-Mobilität teilhaben. Bis 17 Uhr können die Fahrzeuge dann noch auf der Pauluspromenade besichtigt werden.

Elektro-Mobilität zum Anfassen – Pauluspromende am Samstag gesperrt

Symbolfoto: Stadt Fulda

Wegen der Veranstaltung „Elektro-Mobilität zum Anfassen“ wird die Fuldaer Pauluspromenade von der Einmündung Johannes-Dyba-Allee bis zum Paulustor am Samstag, 13. Oktober, von 14 Uhr bis circa 17.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den gesperrten Bereich weiträumig zu umfahren, da mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss, teilt die Stadt Fulda in einer Pressemitteilung mit.

Die Haltestelle „Paulustor“ wird vom ÖPNV während der Sperrung nicht angefahren.

„Tag der Elektromobilität" - Schulstraße gesperrt

Beim „Tag der Elektromobilität" stellen am Sonntag, 14. Oktober, zahlreiche E-Bike- und Autohändler, sowie andere Vereine und Organisationen im Eiterfelder Bürgerhaus Produkte zum Thema Elektromobilität aus. Wegen der Ausstellung werden in der Gemeinde die Schulstraße und der obere Parkplatz am Bürgerhaus in der Zeit von 7 Uhr bis 21 Uhr voll gesperrt.