Erster Preis für „Lilium Eichenzellum“ bei Gartenfest-Schulwettbewerb

12. Juni 2018
Fasanerie

Die Grundschule Eichenzell hat beim Schulwettbewerb des Fürstlichen Gartenfests den ersten Preis gewonnen. Bei dem Wettbewerb waren Klassen aufgefordert worden, überdimensionale Blumen zu basteln.

33 Arbeiten von elf Schulen waren eingesandt worden, sagte Dr. Markus Miller, Leiter des Museums Schloss Fasanerie. Am heutigen Dienstag fand die Preisverleihung im Obstgarten des Schlosses statt.

Auf dem ersten Platz landete die erste Klasse der Grundschule Eichenzell, die eine Blume aus bunten Plastiktüten, Joghurtbechern und Draht bastelte und ihr Objekt „Lilium Eichenzellum“ taufte.

Platz zwei ging an die Propst-Conrad-von-Mengersen-Schule in Johannesberg. Ihre Blume mit dem Titel „Die Fee Bella und ihre Tulpe Fantasia“ wurde aus verschiedenen, bunten Stoffen genäht.

Gleich drei Objekte der Brüder-Grimm-Schule Fulda kamen auf den dritten Platz. Eine Wasser-, eine Feuer- und eine Blitzlilie wurden als Gemeinschaftsarbeit eingereicht.

Aus den Händen der Jurymitglieder Dr. Yvonne Petrina (Leiterin der Kinder-Akademie Fulda), Gabriele Link (Blumen Link) und Rainer Funk (Spielwiese Fulda) erhielten die Kinder Urkunden und Preisgeld. Zuvor hatten sie einen weiteren Teil des Gewinns eingelöst: eine Gespensterführung durch Schloss Fasanerie. / han

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Fuldaer Zeitung.