Falsche Handwerker überwältigen 80-Jährigen und stehlen Schmuck

20. Januar 2020
Fulda

Zwei unbekannte Männer haben am Freitagvormittag in Fulda einen 80-jährigen Mann in seiner Wohnung umgestoßen. Anschließend stahlen sie Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro, berichtet die Polizei.

Die Männer gaben vor, nach dem Gasanschluss schauen zu müssen. „Nachdem der Geschädigte die Haustür öffnete, wurde er von den Männern in seine Wohnung gedrängt und zu Boden gestoßen“, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Haustelefon mitgenommen

Während ein Täter bei ihm blieb, durchsuchte der zweite die Wohnung nach Diebesgut. Nach kurzer Zeit begaben sich die beiden Männer mit Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro und flüchteten in unbekannte Richtung. Außerdem nahmen sie das Haustelefon mit. Der 80-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Zeugen gesucht

Die beiden Tatverdächtigen sollen zwischen 50 und 60 Jahre alt sein. Einer der Männer war groß und dünn. Der andere korpulent und klein. Maskiert waren sie mit einem Schal und einer Strickmütze.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtigte Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. / lio

Kopfnuss im Bahnhof in Fulda - Alkoholisierter Mann greift 22-Jährigen an

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilt, ist ein 22-jähriger Syrer am Freitag gegen 20.30 Uhr Opfer einer Gewaltattacke geworden. In der Bahnhofshalle sei er von einem Fuldaer (29) angegriffen worden. Dieser hat dem Asylbewerber offensichtlich grundlos eine Kopfnuss verpasst, teilen die Beamten mit. Der 22-Jährige erstattete daraufhin Strafanzeige beim Bundespolizeirevier Fulda.

Anzeige
Anzeige