Forum Integration: Impulse und Rat für die Helfenden

11. Juni 2019
Fulda

Die zweite Auflage des Forums Integration war für den Landkreis Fulda ein Erfolg, wie der Kreisausschuss in einer Pressemeldung bekannt gab. 160 Haupt- und Ehrenamtliche, die mit zugewanderten Menschen arbeiten, kamen ins Morgensternhaus zur Veranstaltung, zu der die Fachstelle Integration und Inklusion der Stadt Fulda und das Integrationsbüro des Landkreises eingeladen hatten.

Bereits bei der Premiere 2018 war die Resonanz groß, das Feedback sehr positiv. Und auch jetzt wurden bei der Befragung am Ende des informativen und unterhaltsamen Programms fast ausschließlich grüne Stimmkarten in die Höhe gehalten: Ein Lob für die Initiatorinnen und Initiatoren, deren Aufgabe es ist, diejenigen zu unterstützen, die die Integration von Migrantinnen und Migranten in der Region gestalten, schreibt der Kreisausschuss des Landkreises Fulda in einer Pressemitteilung.

Das Forum schuf Raum zum Netzwerken und Austausch und bot fünf Workshops mit vielen Informationen zu Themen wie Arbeit, Asylrecht und Zusammenleben.

Oberbürgermeister stand Rede und Antwort

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt standen den Teilnehmenden dabei ausführlich Rede und Antwort. Danach war Mehrnousch Zaeri-Esfahani, Autorin, Referentin und Sozialpädagogin aus Karlsruhe an der Reihe. Eine Stunde lang erzählte die 44-Jährige aus ihrem Leben, seit sie im Alter von elf Jahren mit ihren Eltern aus dem Iran nach Deutschland geflohen war.

Begrüßt hatten Uli Nesemann, Fachdienstleiter Kommunaler Arbeitsmarkt des Landkreises Fulda, und Stefan Mölleney, Leiter des Amtes für Jugend, Familie und Senioren der Stadt Fulda. / sec