Fotojournalist zeigt in Live-Reportage faszinierende Wege auf der Tiroler Alpensüdseite

16. März 2019
Fulda

„Südtirol – Über und unter den Wolken“: Der Offenbacher Fotojournalist Steffen Hoppe kennt Südtirol seit seinen ersten Urlauben im Kindesalter und hat die majestätische Landschaft in grandiosen Fotos festgehalten. Seine Live-Reportage der Reihe „Blickfang-Abenteuer weltweit“ wird am Dienstag, 19. März, ab 20 Uhr in Fulda im Kolpinghaus zu sehen sein.

An was denken Sie, wenn Sie das Wort Südtirol hören? An leuchtenden Dolomitenkalk unter einem tiefblauen Himmel? Blühende Obstbäume im Vinschgau und herbstlich gefärbte Bergwälder? Ein Glas Rotwein? Richtig. Der Offenbacher Fotojournalist Steffen Hoppe kennt Südtirol seit seinen ersten Urlauben im Kindesalter. Und das ist lange her.

In seiner neuen Fotoreportage erkundet Steffen Hoppe laut einer Presseinformation von Veranstalter Michael Fleck, die Sie nachfolgend im Wortlaut lesen, zu allen Jahreszeiten faszinierende Wege auf der Tiroler Alpensüdseite: von den Drei Zinnen im Osten, bis zur höchsten Spitze im Land weit im Westen, dem Ortler.

Einst wurden sie die „Bleichen Berge“ genannt. Wer jedoch einmal einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang in den Dolomiten erlebte, wird das Farbenspiel niemals mehr vergessen. Heute führen Friedenswege auf ehemaligen Kriegssteigen durch senkrechte Wände. Ausgesetzte Kletterrouten und Klettersteige in den Sextener Dolomiten und im Rosengarten, scheinen direkt in den Himmel zu leiten. Im Winter legen wir die Schneeschuhe an und ziehen unsere einsamen Spuren durch die märchenhaften Landschaften der Fanes-Hochfläche.

Auf gut 100 Kilometern umrundet der Meraner Höhenweg den Naturpark Texelgruppe. Am Weg liegen urwüchsige Bergbauernhöfe, blühende Alpenrosenfelder und die weltentrückten Spronser Seen. Im angrenzenden Schnalstal überschreiten im Juni an die 3000 Schafe eisige Pässe, um ihre traditionellen Sommerweiden im angrenzenden Nordtirol zu erreichen. Eine harte Belastung für Mensch und Tier.

Uralte Lärmrituale wie das Klosn in Stilfs und das wilde Faschingstreiben in Tramin, der Egetmann-Umzug, zeugen von lebendigen Traditionen. Traumhafte Routen, farbenprächtige Feste und das unvergessliche Licht unter und über den Wolken werden Sie nicht loslassen. Es ist nicht weit bis Südtirol.

Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt: 14 Euro) für die „Südtirol – Über und unter den Wolken“-Live-Reportage gibt es im Vorverkauf zum Beispiel in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung in Fulda (Frankfurter Straße 8 , Peterstor 18, Pacelliallee 4), Hünfeld (Fuldaer Berg 46 ), Schlüchtern (Obertorstrasse 16) und Schlitz (Ringmauer 7) sowie im Online-Ticketshop unter fuldaerzeitung.reservix.de. / sar