Freiherr-vom-Stein-Schule mit eTwinning-Qualitätssiegel und europäischem Qualitätssiegel ausgezeichnet

06. Februar 2019
Fulda

Die Lateinklasse der Freiherr vom Stein Schule hat die Jury mit dem Sprachen-Projekt „The Odyssey of words 2“ überzeugt. Die Europaschule wurde für das Internetprojekt mit dem eTwinning-Qualitätssiegel 2018 und mit dem europäischen Qualitätssiegel 2018 ausgezeichnet.

Im Projekt „The Odyssey of words 2“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse zwölf bis 15 Jahre mit dem Thema „Etymologie“ beschäftigt. Sie begaben sich auf eine abenteuerliche Reise auf der Suche nach den Wurzeln der Sprachen Europas, schreibt die Schule in ihrer Pressemitteilung. Begriffe aus dem Altgriechischen, so fanden sie heraus, wurden ins Lateinische übernommen und später – auf ihrer Reise durch die Zeit – entweder unverändert oder nur leicht variiert in viele europäische Sprachen eingeführt.

Kooperation mit Schulen im Ausland

Die jungen Sprachforscher nahmen Wörter unter die Lupe, die heute noch verwendet werden und waren verblüfft, dass die Demokratie, Politik und Europa ihre Wurzeln im antiken Griechenland haben. Das Projekt fand in Kooperation mit Schulen in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Rumänien, Griechenland und Zypern statt. Als gemeinsame Sprache nutzten die Schüler Englisch. Zur Anerkennung haben die Schüler Sachpreise und Urkunden bekommen.

„Die beiden kreativen Projekte zeigen, wie Wissen lebendig und spannend vermittelt werden kann und wie die enge Zusammenarbeit mit einer Vielzahl europäischer Projektpartner beachtenswerte Ergebnisse hervorbringt,“ so das Urteil der Jury.

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz jährlich herausragende Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen.

Marianum und Freiherr-vom-Stein-Schule erhalten jeweils zwei Qualitätssiegel

Das Marianum erhielt das erste Siegel für die Projektarbeit „ The Golden-Fleece: From Athens to Brussels. Our cultural heritage ", heißt es in einer Pressemitteilung des Pädagogischen Austauschdienstes. Im Projekt „The Golden-Fleece: From Athens to Brussels. Our cultural heritage" haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 12 bis 15 Jahre mit dem Thema „Kulturelles Erbe" beschäftigt.