„Fulda stellt sich quer“ organisiert Demo gegen AfD-Veranstaltung

14. September 2018
fulda/petersberg

Mehr als 40 Organisationen sollen für ein buntes Fest bei der Anti-AfD-Demo sorgen: Bei einer Pressekonferenz am Freitagabend haben das Bündnis „Fulda stellt sich quer“ sowie Verantwortliche von weiteren Organisationen über ihre bevorstehende Kundgebung mit dem Motto „wir sind fulda#wir sind mehr“ am 30. September gesprochen.

An diesem Tag wird bei einer AfD-Wahlkampfveranstaltung die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch im Propsteihaus in Petersberg auftreten. Die Kundgebung, die um 14 Uhr auf dem Rathausplatz beginnt, solle ein Fest werden. „Fulda ist etwas Besonderes. Die Stadt darf man nicht anderen überlassen“, sagte Andreas Goerke, Vorsitzender von „Fulda stellt sich quer“.

Deshalb solle es auf dem Petersberger Rathausplatz inhaltlich gute Reden geben. Um 16 Uhr werden Dr. Dr. Rainer Rahn, AfD-Spitzenkandidat zur hessischen Landtagswahl, Beatrix von Storch, stellvertretende Bundesvorsitzende, sowie der Fuldaer Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann unter dem Motto „Dafür steht die AfD“ im Propsteihaus auftreten.

„Wir haben kein Problem damit, wenn Protest zum Ausdruck gebracht wird“, sagte Pierre Lamely, AfD-Direktkandidat für den Wahlkreis Fulda II auf Nachfrage unserer Zeitung. Er wünsche sich, dass die Menschen nicht nur über die AfD, sondern auch mit den Parteimitgliedern reden würden. „Es ist okay, wenn man eine andere Meinung hat. Wichtig ist, dass alles in einem vernünftigen Rahmen verläuft“, so Lamely.

„Nicht alle, die zu AfD-Veranstaltungen gehen, sind schlechte Menschen. Vor allem mit den Jüngeren kann man ins Gespräch kommen“, erklärte Philipp Ebert von der Jugend „Fulda stellt sich quer“ und SPD-Direktkandidat für den Wahlkreis 14 Fulda I.

Welche Redner und Künstler unter anderem am 30. September bei der Kundgebung auftreten werden, und was die AfD zum Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 25. Oktober geplant hat, lesen Sie in unserer gedruckten Wochenendausgabe sowie im E-Paper. / jkl

Alexander Gauland im Propsteihaus: Rund 350 Menschen besuchen AfD-Veranstaltung (mit Video)

Mehr als 300 Besucher sind am heutigen Donnerstagabend zu einer Wahlkampfveranstaltung der AfD ins Petersberger Propsteihaus gekommen. Unter anderem sprach auch der Parteivorsitzende Alexander Gauland.