Fotogalerie: Fuldaer Narren verlegen Party von der Straße in die Kneipen

04. März 2019
Fulda

Ihre Feierlaune lassen sich die Fastnachtsnarren trotz des ausgefallenen Umzugs nicht verderben. Die Kneipen der Barockstadt sind gut gefüllt und die Stimmung ist ausgelassen.

„Wir feiern so, als hätte der Umzug stattgefunden“, sagt Jonathan Wiegand aus Rothemann. Sein Kumpel Maximilian Kutter fügt an: „Es fühlt sich an, als wäre es der beste Umzug aller Zeiten.“ Beide hätten sich den RoMo ohnehin nicht angeschaut, sie sind zum Feiern in die Stadt gekommen.

Als Giraffe und Tiger verkleidet verbreiten sie unter den Feierwütigen im Löwen ordentlich Stimmung. Lea Roeder und Alina Hess lassen sich ebenfalls nicht unterkriegen. Sie verbringen den Rosenmontag traditionell im Löwen, der zwischenzeitlich so voll ist, dass es Einlassstopps geben muss: Mindestens 40 Personen warten auf Einlass.

Dass der Umzug ausgefallen ist, stört Roeder und Hess nur bedingt. „Mein bester Freund wäre auf einem Wagen mitgefahren. Das ist schade, aber trotzdem zieht es unsere Laune nicht runter“, sagt Alina. / lio