Hexennacht: Gut 40 Ortsschilder abmontiert / Fotostrecke zu Scherzen

02. Mai 2014
Fulda

Viel Schabernack wird in der Hexennacht in der Region getrieben. Manche sind alles andere als ungefährlich: Unter anderem wurden in und um Fulda gut 40 Ortsschilder abmontiert.

Wie die Polizei am Vormittag mitteilt, habe es für den Nachtdienst in Fulda keinerlei Einsätze wegen ausgearteter Scherze gegeben.

Update 15 Uhr: Bei Mittelrode sind etwa 40 Ortsschilder an einer Scheune aufgehängt worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um echte Schilder handelt und kümmere sich darum, dass diese nun an die rechtsmäßigen Besitzer zurückgegeben werden. "Ob da wegen Hexennacht ein Auge zugedrückt werden kann, müssen wir prüfen. Schließlich ist dies ein Eingriff in die Sicherheit des Straßenverkehrs, da mit den Schildern ein Tempolimit von 50 Stundenkilometern verbunden ist. Uns ist aber bislang nicht bekannt, dass dadurch etwas passiert wäre", sagte ein Sprecher der Polizei Fulda.

Was sind bei Ihnen für Hexereien getrieben worden? Wenn Sie uns Fotos (querformatig) an internet@fuldaerzeitung.de zusenden, dann werden wie sie gerne an dieser Stelle veröffentlichen. / dk