Große Party im Kolpinghaus: Das Warten auf den Prinz von Foll

11. November 2019
Fulda

Im Kolpinghaus in Fulda ging am Montagabend die Post ab: Alle freuten sich darauf zu erfahren, wer der neue Karnevalsprinz in Fulda wird. Inzwischen ist klar: Harald Ortmann ist der neue Prinz von Föllsch Foll.

Die überaus gut aufgelegten Gäste plaudern über dies und das. Aber vor allen Dingen rätselten sie darüber, wer wohl neuer Prinz von Foll wird. Die Klänge des Musikzuges der Bürger- und Prinzengarde kündigten dabei den Start des Abends an.

Das Präsidium der FKG erteilte den Befehl „Mützen auf“ – und schon ging es Schlag auf Schlag. Tänze, Büttenreden, Fastnachtssänger und die Bühnenshow des Musikzuges. All dies verkürzte dem Publikum die Wartezeit, bis schließlich die neue Tollität erschien.

Zuvor wurden der ehemalige Prinz Johannes Hohmann und Dr. Frank Steinhauer als Ehrenmitglieder geehrt. Für sein Engagement im Verein wurde Ralph Leupolt mit dem Floraorden ausgezeichnet.

Und dann betrat endlich Fuldas neuer Prinz die Bühne. Die zahlreichen Narren im proppenvolle Kolpinghaus applaudierten für Sternenprinz Harald LXXIX. / trp, lio

Harald Ortmann ist der neue Prinz von Föllsch Foll

Unter dem Motto „Sternenstadt Foll - Foaset ess doll" ist die Sternenzeit 2019 im 79. Jahr des Prinzen von Fulda angebrochen. Sternenprinz Harald LXXIX. (Harald Ortmann) wurde auf die Bühne des Kolpinghauses Fulda während der Vorstellung der neuen Prinzenmannschaft der Fuldaer Karneval-Gesellschaft (FKG) gebeamt.

Video: Elf Kanonenschüsse am Buttermarkt läuten Foaset in Föllsch Foll ein

„Montag ist Schontag." So lautet ein etwas lässiges Sprichwort. Dass es für die Karnevalisten in Stadt und Land mit Sicherheit kein Schontag war, belegten sie eindrucksvoll am Fuldaer Buttermarkt - und schonten sich nicht. Sie feierten freudig den Start in die Kampagne.

Anzeige