Hessische Justizministerin ernennt Richter Patrick Krug auf Lebenszeit

15. Januar 2020
Fulda

Richter Patrick Krug wird dem Landgericht Fulda auch künftig erhalten bleiben. Der Präsident des Landgerichts, Dr. Jochen Müller, überreichte ihm die Urkunde der hessischen Justizministerin, mit deren Aushändigung er zum Richter auf Lebenszeit ernannt wurde.

„Für die hessische Justiz im Allgemeinen und das Landgericht Fulda im Besonderen ist die Ernennung des hoch engagierten und sehr qualifizierten Kollegen ein Gewinn“, begrüßte Dr. Müller in einer Pressemitteilung des Landgerichts Fulda die Personalentscheidung des Hessischen Ministeriums der Justiz.

Patrick Krug ist 31 Jahre alt und stammt aus Grebenau. Im Anschluss an sein im Jahr 2008 an der Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld erlangtes Abitur studierte er Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wo er im Jahr 2013 das erste Staatsexamen erwarb.

Nach dem Referendariat am Landgericht Gießen erwarb Krug im März 2016 das zweite Staatsexamen und war anschließend als angestellter Assessor tätig, ehe er im Sommer 2016 in den Staatsdienst eintrat. Zunächst war Krug am Amtsgericht Fulda mit Straf- und Zivilsachen betraut.

Seit Januar 2019 ist er am Landgericht Fulda tätig. Neben seiner richterlichen Tätigkeit in der 4. Zivilkammer und der Strafvollstreckungskammer fungiert er als Pressesprecher des Landgerichts. / akh

Anzeige
Anzeige