„Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch!“ KinderKino tourt ab Montag durch Fulda

10. November 2018
Fulda

Das medienpädagogische Angebot „KinderKino + mehr“ des Jugendbildungswerkes der Stadt Fulda geht ab Montag, den 12. November wieder auf Tournee durch ausgewählte Stadtgebiete und Stadtteile. In diesem Monat steht ein spannender Film ab 6 Jahren auf dem Programm, der Freundschaft, Zusammenhalt, Tierleben, Anderssein und Vertrauen thematisiert.

Sita und ihre Freunde haben mit Herrn Frans einen Grundschullehrer, der bei allen Kindern total beliebt ist. Doch ihr Lehrer hat ein Geheimnis, denn er verwandelt sich ab und an in einen Frosch. Die Kinder versuchen ihn vor den Gefahren, denen ein Frosch ausgesetzt ist, zu schützen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Fulda, die Sie im Wortlaut lesen.

Parallel ist der neue Schuldirektor von den Unterrichtsmethoden des Lehrers wenig begeistert, steht das große Schulfest an und Sitas Mutter hat ausgerechnet gerade gar keine Zeit für ihre Tochter. Die Spannung steigt, denn alle Aufgaben und Probleme lassen sich kaum gleichzeitig lösen.

Nach der Vorführung gibt es angeleitete Aktivitäten rund um den Film. Die Kinder können bei Bastel- und Spielaktionen selbst aktiv und kreativ werden, um sich auf ihre Weise mit dem Gesehenen auseinander zu setzen. Eltern müssen beim Kinderkino draußen bleiben.

Das mobile Kinderkino ist zu Gast:

Montag, 12. November, in der Astrid-Lindgren-Schule, Fulda-Galerie

Dienstag, 13. November, in der Grundschule Haimbach

Mittwoch, 14. November, Bürgerhaus Edelzell

Donnerstag, 15. November, im Mütterzentrum Fulda, Ostend

Freitag, 16. November, in der Kirchengemeinde St. Joseph, Nordend

Montag, 19. November, in der Katharinenschule Gläserzell

Dienstag, 20. November, in der Festscheune antonius – Netzwerk Mensch

Mittwoch, 21. November, im Bürgerhaus Johannesberg

Veranstaltungszeitraum ist jeweils von 15 bis 18 Uhr, der Einlass beginnt um 14.45 Uhr. Für die Teilnahme wird ein Beitrag von 1,50 Euro erhoben. Genauere Informationen erteilt Ulli Greb unter der Telefonnummer (0661) 1021990. In Kooperation mit dem Offenen Kanal Fulda und der Hochschule Fulda. / FZ

Sarah Almoril aus Schlüchtern ist Top-50-Kandidatin bei „Germany's Next Topmodel"

Die 20-jährige Sarah Almoril aus Schlüchtern wird wohl in der kommenden Staffel der Castingshow „Germany's Next Topmodel" auf ProSieben zu sehen sein.