Hochschule Fulda: Absolventenverabschiedung der Informatiker

14. Juni 2019
Fulda

Der Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda hat 52 Absolventen verabschiedet. 41 von ihnen nahmen im Rahmen einer Feierstunde ihr Bachelor-, 11 ihr Masterzeugnis entgegen. Insgesamt beendeten 114 Bachelorstudierende und 28 Masterstudierende erfolgreich ihr Studium.

Bei den Feierlichkeiten hielt Prof. Dr. Birgit Bomsdorf, Dekanin des Fachbereichs Angewandte Informatik an der Hochschule Fulda, eine Ansprache und erinnerte an den Studienstart: „Viele von Ihnen haben sich damals gefragt: Schaffe ich das? Sie haben es geschafft. Sie waren erfolgreich und werden es auch weiterhin sein“, wird sie in einer Pressemeldung zitiert. Auch zwei Studierende, Monja Heneka und Franz Adamus, ließen die Studienjahre noch einmal Revue passieren.

Ewald-Vollmer-Preis für vier Absolventen

Wie in jedem Jahr vergab die Ewald-Vollmer-Stiftung im Rahmen der Feier für die besten Studienleistungen den Ewald-Vollmer-Preis. Roland Vollmer, Sohn des Stiftungsgründers, erläuterte, die Stiftung habe es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen zu fördern und zu fordern.

Den Ewald-Vollmer-Preis für den besten Bachelorabschluss, dotiert mit 500 Euro, erhielt Lena Günther aus Ortenberg aus dem Studiengang Digitale Medien. Außerdem heißt es in der Pressemitteilung, dass drei Absolventen für ihre Leistungen im Masterstudiengang Angewandte Informatik ausgezeichnet wurden. Sie erhielten je 250 Euro: Tim Hofer aus Angersbach, Monika Schak aus Bad Hersfeld sowie David Karimi aus Bad Brückenau, der aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein konnte. / FZ