Ins 18. Jahrhundert zurückgereist: Höfisches Leben, Duelle und Gefechte der Rokoko-Zeit (mit Video und Bilderstrecke)

11. August 2018
Eichenzell

Mehrere Tausend Besucher haben sich am heutigen Samstag auf dem Gelände von Schloss Fasanerie in Eichenzell auf eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert begeben. Zum 21. Mal fand das Spektakel statt.

Cargando reproductor ...

Video: Gerhard Kniege

Während zu Beginn im Jahr 1997 nur 30 Darsteller mitwirkten, sind es in diesem Jahr 550 aus ganz Europa. Somit ist es in diesem Gebiet das größte und authentischste Event für die Epoche des Rokoko.

„Wir wollen ein lebendiges Museum zeigen und legen großen Wert auf Authentizität“, erklärte Martin Heller.

Die Zuschauer bekamen einen Einblick in das Lagerleben der Truppen sowie die Funktionsweise der historischen Waffen. Bei einer Modenschau wurde gezeigt, was im 18. Jahrhundert en vogue war. Die Besucher konnten militärisches, ziviles und höfisches Leben kennenlernen.

Der Höhepunkt war das Gefecht im Schlosspark. Die Darsteller zeigten die Schlacht von Bemis Heights vom 7. Oktober 1777. Sie war das zweite und letzte Gefecht der Schlachten von Saragota. Dort kämpften Amerikaner gegen Briten und siegten entgegen der Erwartung aller.

Rund 30000 deutsche Soldaten kämpften damals unter britischem Sold mit. Viele von ihnen stammen aus den Landgrafschaften Hessen Kassel und Hessen Hanau.

Auch Indianer waren am Gefecht beteiligt. Für ihre authentische Darstellung ernteten die Darsteller viel Applaus.

Am morgigen Sonntag findet das Programm von 10 bis 18 Uhr statt. / sat