Karl Kübel Stiftung wirbt beim Familientag für Eltern-Kind-Treffpunkte

11. September 2019
Fulda

Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie ist ein Mitveranstalter des Hessischen Familientags und möchte das Großereignis nutzen, um über seine Eltern-Kind-Treffpunkte zu informieren. Ziel von Drop In(klusive) ist es Integration im Alltag zu fördern, indem Eltern aus verschiedenen Nationen und Kulturen gemeinsam mit ihren Kindern spielen, essen oder sich austauschen.

Vielen Eltern in Fulda ist die Stiftung bereits ein Begriff, denn sie begleitet seit zwei Jahren die drei Drop In(klusive). Diese offenen Treffpunkte für Eltern mit Kindern bis drei Jahre laden einmal pro Woche zum gemeinsamen Kaffeetrinken, Austausch und Spielen ein.

Eltern können ohne Anmeldung einfach vorbeikommen, ihre Fragen und Probleme klären, aber auch Anregungen und Tipps mit anderen teilen, erklärt die Karl Kübel Stiftung in einer Pressemitteilung. Auf Wunsch erhielten sie professionelle Unterstützung durch die Leitung des Treffs.

Ein Ort zum Austausch und Genießen

Ziel des Drop In(klusive) ist Menschen aus verschiedenen Kulturen und Nationen zu verbinden und so Integration im Alltag zu fördern. „Durch Drop In(klusive) sind Ort entstanden, an denen Eltern in Ruhe über ihre Herausforderungen, aber auch positiven Erlebnisse mit ihren Familien sprechen können“, erklärt Stefan Mölleney Leiter des Fuldaer Amts für Jugend, Familie und Senioren.

Husnia Amiri bestätigt das. Die Mutter besucht mit ihren beiden jüngsten Kindern regelmäßig eines der Fuldaer Drop In(klusive). „Ich komme gerne zum Treff. Meine Familie ist nicht in Deutschland, aber ich habe hier Freundinnen gefunden. Es macht mir Spaß, gemeinsam mit ihnen und den Kindern zu frühstücken, zu spielen“, sagt sie.

Infostand am Universitätsplatz

Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung erhalten Besucher des Hessischen Familientags am Stand der Karl Kübel Stiftung auf dem Universitätsplatz. Die Stiftung veranstaltet gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie der Stadt Fulda das Großereignis in der Fuldaer Innenstadt. / mbl

Drop In(klusive) in Fulda:

Dienstags, 15 - 17 Uhr, AWO Stadtteilbüro, Goerdelerstr. 38

Mittwochs, 9 - 11 Uhr, Evangelische Studierende Gemeinde, Haus Oranien, Heinrich-von-Bibra-Platz 14a, 4. Etage, (barrierefreier Zugang möglich)

Freitags, 10 - 12 Uhr, AWO Familientreff, Frankfurter Str. 58,

Für Fragen und Informationen: Daniela Drilling, Telefon (0661) 102 1907, E-Mail: daniela.drilling@fulda.de