Kreuzung Haimbacher Straße/Bardostraße: Sperrung nach Gasaustritt aufgehoben

05. November 2019
Fulda

Mehrere Straßen in Fulda waren am Dienstag zeitweise voll gesperrt, weil an der Kreuzung Haimbacher Straße/Bardostraße Gas ausgetreten war. Es kam deshalb zu beträchtlichen Einschränkungen für Autofahrer. Seit 18.15 Uhr ist die Straße wieder frei.

Gegen 15 Uhr ist die Störung aufgetreten, wie die RhönEnergie berichtet. Die genaue Ursache werde derzeit noch ermittelt. Der Energieversorger habe sofort die Polizei und die Feuerwehr alarmiert, welche den Bereich großräumig sperrten. Durch die Absperrmaßnahmen kam es zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Gas aus Leitungen abgesaugt

Mitarbeiter von OsthessenNetz kümmerten sich währenddessen um die Gasleitung. Diese ist nach Angaben der RhönEnergie sofort abgeschiebert worden. Das Gas aus dem Kanal und den entsprechenden Leitungen sei abgesaugt worden.

Nachdem die Fehlersteller gefunden worden war, sei mit der Beseitigung des Schadens begonnen worden. Etwa 90 Minuten später waren Leitungen und Kanalrohre wieder gasfrei.

Keine Menschen in Gefahr

„Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Leib und Leben von Menschen, da die Störungsstelle schnell gefunden und vom Netz getrennt werden konnte“, heißt es in der Mitteilung der RhönEnergie.

Um 18.15 Uhr gaben die Einsatzkräfte den Verkehr auf der Kreuzung wieder frei. Bis morgen früh sei die Versorgung des städtischen Bauhofs unterbrochen. Voraussichtlich am Mittwoch um 7 Uhr soll die Leitung wieder freigeben werden. / lio